#Polizeimeldung – Landkreis Oder-Spree/Frankfurt (Oder): Bad Saarow – Fußgängerin angefahren – Frankfurt (Oder) – Aggressiver Dieb – Streit im Bus – #Eisenhüttenstadt – Räuber kamen nicht weit

Frankfurt (Oder) – Streit im Bus

Eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Männern verschiedener Nationalitäten ende in eine Körperverletzung. Die beiden waren am 16.01.2018 in den Mittagsstunden in einem Bus im Stadtgebiet unterwegs. Der Grund des Streites ist noch ungeklärt. Bei der körperlichen Auseinandersetzung erlitt der 19-jähirge Syrer Verletzungen im Gesicht und musste von Rettungskräften ambulant versorgt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den 24-jährigen Mann aus Gambia wegen Körperverletzung.

Frankfurt (Oder) – Aggressiver Dieb

Ein Mann betrat am 16.01.2018, gegen 14:30 Uhr ein Geschäft eines Einkaufszentrums im Spitzkrugring, als die Alarmanlage ausgelöst wurde. Eine Mitarbeiterin des Geschäftes sprach den Mann, der einen Rucksack bei sich trug,  an um zu klären, was der Grund der Alarmauslösung sei. Der reagierte sofort aggressiv gegenüber der Frau und verletzte sie leicht am Handgelenk. Anschließend flüchtete er in das Einkaufszentrum. Dort stellten ihn Polizeibeamte und nahmen ihn in Gewahrsam. In seinem Rucksack befanden sich diverse Gegenstände, für die der 41-Jährige keine Eigentumsnachweise erbringen konnte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Fürstenwalde/Spree – Spurensicherung nach Einbruch

Diebe drangen in der Zeit vom 14. bis 16.01.2018 gewaltsam in mehrere Mieterkeller eines Mehrfamilienhauses im Friedrich-Ludwig-Ring ein. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie Telefone und eine Taschenlampe. Der Schaden wird mit ca. 1.200 Euro angegeben. Die Polizeibeamten sicherten die vorhandenen Spuren.

#Schöneiche bei Berlin – Moped gestohlen

In den Nachmittagsstunden haben Unbekannte ein Kleinkraftrad Suzuki aus dem Veilchenweg gestohlen. Sie hinterlassen der Besitzerin einen Schaden von ungefähr 600 Euro. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndung eingeleitet.

#Eisenhüttenstadt – Jetzt in Untersuchungshaft

Ein Richter am Amtsgericht Frankfurt (Oder) erließ am 16.01.2018 den Untersuchungshaftbefehl gegen den 23-Jährigen. Er kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

#Eisenhüttenstadt – Räuber kamen nicht weit

Als eine 76-Jährige vom Einkauf nach Hause lief, entrissen ihr zwei Männer im Nadelwehrring die Handtasche und flüchteten in Richtung Straße der Republik. Die Rentnerin informierte umgehend die Polizei und lieferte den Beamten eine Personenbeschreibung. Aufgrund dieser Beschreibung konnten die Polizisten die Beiden kurze Zeit später stellen. Die beiden 17- und 15-Jährigen führten die Beamten zu dem Ort, wo sie die Tasche auf der Flucht entsorgt hatten. Die Beiden müssen sich nun wegen Raubes verantworten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit an. Die Rentnerin erhielt ihre Handtasche zurück.

Bad Saarow – Fußgängerin angefahren

Am 16.01.2018, gegen 11 Uhr, kam es auf einem Parkplatz im Karl-Marx-Damm zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein PKW Opel, dessen Fahrer rückwärts ausparkte, eine hinter dem Auto befindliche Fußgängerin an. Die 82-jährige Frau erlitt bei dem Sturz Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

#Polizeimeldung – Landkreis Oder-Spree/Frankfurt (Oder): #Kienbaum – Chevrolet Matiz überschlagen – #Eisenhüttenstadt – Geld nicht hergegeben – Fürstenwalde/Spree – Diebe im Keller – Frankfurt (Oder) – Zusammengestoßen

Fürstenwalde/Spree – Diebe im Keller

Unbekannte haben sich in der Nacht zum 15.01.2018 gewaltsam Zugang in mehrere Mieterkeller eines Einfamilienhauses in der Julian-Marchlewski-Straße verschafft. Erkenntnisse über gestohlene Gegenstände oder dem Gesamtschaden liegen noch nicht vor.

#Eisenhüttenstadt – Geld nicht hergegeben

Auf einem Parkplatz der Eichendorffstraße sprach ein 23-jähriger Einheimischer einen Rentner an. In dem Gespräch bat darum, ihm 50 Euro zu wechseln. Als der Senior seine Brieftasche öffnete ergriff der junge Mann das Geld und wollte flüchten. Womit er nicht rechnete, war das beherzte Zugreifen des Rentners, der ihn festhielt. Dabei erhielt er von einem hinzueilenden Passanten Unterstützung. Der 23-Jährige schlug mit Fäusten und einer Bierflasche um sich und verletzte dabei den 79-Jährigen leicht. Die eintreffenden Polizeibeamten nahmen den Mann vorläufig fest und mit zum Polizeirevier. Hier zeigte ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,92 Promille an. Bei der Durchsuchung seiner Bekleidung fanden die Polizisten Betäubungsmittelverdächtige Substanzen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen schweren Raubes und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Frankfurt (Oder) – Kriminaltechniker im Einsatz

In der Zeit vom 12. bis 15.01.2018 drangen noch Unbekannte gewaltsam in Büro- und Lagerräume einer Firma in der Gubener Straße ein. Sie durchsuchten das Inventar und stahlen diverse Werkzeugmaschinen. Der Schaden wird mit rund 5.000 Euro angegeben. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Frankfurt (Oder) – Zusammengestoßen

Am 15.01.2018, gegen 16:30 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Eisenhüttenstädter Chaussee/Am Golzhorn ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin des PKW Nissan befuhr die Eisenhüttenstädter Chaussee aus Frankfurt (Oder) kommend und beabsichtigte nach rechts, zur BAB 12 abzubiegen. Aus Richtung Am Golzhorn kam der 47-jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi und beabsichtigte ebenfalls in Richtung BAB 12 zu fahren. Die beiden Fahrzeuge kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache seitlich. Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen.

Die Ampelanlage war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb. Der Sachschaden wird mit ca. 5.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

#Kienbaum – Chevrolet Matiz überschlagen

Am 16. Januar, gegen 4.50 Uhr, rief ein Fahrzeugführer bei der Polizei an und meldete, dass ein PKW Chevrolet Matiz sich zwischen Hangelsberg und Kienbaum überschlagen habe. Einen Fahrer habe er nicht gesehen. Als die Polizei eintraf bestätigten sich die Angaben. Die Polizei recherchierte, bis die Besitzerin des PKW gefunden war. Sie befand sich bereits auf ihrer Arbeitsstelle und klagte über Kopfschmerzen, die sich nach dem Unfall eingestellt hatten. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Wer kennt diesen Mann ?

Fürstenwalde/Spree –

Am 09. Januar ereignete sich in Fürstenwalde gegen 04:30 Uhr ein versuchter Raub. Eine bisher unbekannte männliche Person versuchte einer Frau in der Lotichiusstraße die Tasche zu entreißen. Dabei wurde die Frau an Ihren Händen verletzt. Mit Hilfe der Geschädigten entstand nun dieses Phantombild. Die Polizei fragt, wer kennt diesen Mann oder kann Angaben darüber machen, wo er sich aufhält.

Ermittlungen ergaben, dass er sich in der Vergangenheit oft gegen 05:00 Uhr auf dem Bahnhofsgelände  und den Bahnsteigen aufgehalten haben soll.

Quelle: Polizeiinspektion
Oder – Spree/Frankfurt (Oder)

Personenbeschreibung:

ca. 35 bis 38 Jahre alt

ca. 180 bis 185 cm groß

dunkle Haare

Nationalität: vermutlich deutsch

ortsüblicher Dialekt

schlanke bis kräftige Gestalt

Bekleidung:

Schwarze Wollmütze, dunkelgraue Bundjacke, dunkelgraue Schnürschuhe, dunkelgrauer, alter Rucksack

Täter war mit einem alten, schwarzen Herrenrad unterwegs.

Hinweise bitte an die Polizei in Fürstenwalde unter der Telefonnummer 03361-568 0 oder jede andere Polizeidienststelle.

#Polizeimeldung – Landkreis Oder-Spree/Frankfurt (Oder): Frankfurt (Oder) – Mit Straßenbahn kollidiert – Fürstenwalde/Spree – Räder gestohlen – BAB12 – Aufgefahren – #Eisenhüttenstadt –Diebe hinterlassen Schaden

#Eisenhüttenstadt –Diebe hinterlassen Schaden

In der Nacht zum 14.01.2018 verschafften sich noch Unbekannte gewaltsam Zugang zu einer Freizeiteinrichtung in der Oderlandstraße. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und stahlen eine unbekannte Menge Bargeld. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Frankfurt (Oder) – Dieb kam nicht weit

Durch eine Anruferin erhielt die Polizei in den Morgenstunden des 14.01.2018 Kenntnis von einem Einbruch in einen Bungalow im Buschmühlenweg. Aufgrund der Beschreibung der mitgeführten Gegenstände konnte der Mann im Bereich des Carthausplates  festgestellt werden, flüchtete aber. In der Gubener Straße war die Flucht zu Ende. Während der Kontrolle des 44-Jährigen leistete dieser Widerstand gegenüber den Polizisten und es kam zu einer Rangelei, bei der ein parkendes Fahrzeug beschädigt wurde.  Die Polizeibeamten nahmen den Mann vorläufig fest. In seinem Gepäck befanden sich diverse Gegenstände, zu denen er keine Herkunftsangaben geben konnte sowie diverses Werkzeug. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte er nach Hause gehen.

Frankfurt (Oder) – Mit Straßenbahn kollidiert

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte am 15.01.2018, gegen 6:50 Uhr, die Fahrerin eines PKW Skoda mit einer Straßenbahn in der Heilbronner Straße. Die 47-jährige Fahrerin sowie die Insassen der Straßenbahn blieben unverletzt. Die Fahrzeuge konnten die Fahrt selbständig fortsetzen.  Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 4.000 Euro.

#Storkow (Mark) – Ohne Führerschein unterwegs

Am 14.01.2018, gegen 11:45 Uhr, stoppten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Fahrer eines PKW VW in der Schloßstraße. Der 39-Jährige konnte auf Verlangen der Beamten keinen Führerschein vorlegen, da ihm dieser bereits entzogen wurde. Außerdem verlief ein durchgeführter Drogentest positiv. Für ihn endete die Fahrt im Krankenhaus zur Blutentnahme.

Fürstenwalde/Spree – Räder gestohlen

Unbekannte stahlen in der Nacht zum 13.01.2018 die Räder von zwei Fahrzeugen eines Autohauses in der Saarower Chaussee. Die Fahrzeuge standen auf dem Freigelände des Autohauses. Der Schaden wird mit ungefähr 1.000 Euro angegeben.

BAB12 – Aufgefahren

Am 14.01.2018, gegen 21:50 Uhr, kam es auf der BAB 12, zwischen den Anschlussstellen Fürstenwalde und Briesen zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der 54-jährige Fahrer eines PKW Renault auf einen vor ihm fahrenden PKW Opel auf. Die beiden Fahrer erlitten dabei leichte Verletzungen. Während der Kontrolle des 54-Jährigen bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein entsprechender Test zeigte einen Wert von 1,90 Promille an. Während der Fahrer des PKW Opel seine Fahrt fortsetzen konnte, endete für den Renaultfahrer an dieser Stelle die Fahrt im eigenen PKW. Für ihn ging es im Streifenwagen weiter zum Krankenhaus und dort zur Blutentnahme. Der Sachschaden wird mit ungefähr 4.000 Euro angegeben.

#Beeskow: Verkehrsunfall mit Personenschaden – Trunkenheit im Verkehr

Trunkenheit im Verkehr

Bei einer Verkehrskontrolle in Beeskow stellten Polizeibeamte des Polizeireviers Eisenhüttenstadt am Sonnabend gegen 21:10 Uhr einen Ford-Fahrer in der Radinkendorfer Straße fest. Da bei dem 63-jährigen Alkohol in der Atemluft festgestellt worden war, wurde er einem entsprechenden Test unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 0,98 Promille. Zudem bemerkten die Beamten eine Schreckschusswaffe in der Tasche der Fahrertür, wofür der Beeskower keinen Waffenschein vorlegen konnte. Diese wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Außerdem muss er nun mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 411 zwischen Abzweig Sauen und Raßmannsdorf wurde die Polizei am Sonnabend gegen 11:20 Uhr gerufen.

Hier hatten Baumfällarbeiten stattgefunden, wobei auch ein Baum quer auf der Straße lag. Dies bemerkte eine 72-jährige Citroen-Fahrerin zu spät und fuhr gegen das Hindernis auf der Fahrbahn. Dabei verletzte sich die Fahrerin aus dem Raum Neubrück zum Glück nur leicht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Gegen den Waldarbeiter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unzureichender Sicherung der Arbeitsstelle eingeleitet.

1 2 3 216