Königs Wusterhausen: Ermittlungen nach Körperverletzungen +++ Einsatz wegen rauchendem Schornstein +++ Autodiebstahl

Autodiebstahl – Mittwochnachmittag wurde der Polizei ein Autodiebstahl angezeigt, der auf einem Parkplatz an der Storkower Straße verübt worden war. Ein schwarzer PKW AUDI A 4 war im Tagesverlauf entwendet worden. Bisherige Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zum Auffinden des PKW.

Einsatz wegen rauchendem Schornstein – Eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus am Schulweg war am Mittwoch um 19:00 Uhr die Ursache eines Feuerwehr- und Polizeieinsatzes. In dem noch mit Kohleöfen beheizten Gebäude war starker Brandgeruch und Rauch wahrgenommen worden, als ein Mieter im Erdgeschoss heizte und der Rauch nicht abziehen konnte. Inwieweit ein defekter Schornstein die Ursache dafür setzte, ist nun vom Schonsteinfeger zu klären. Personen kamen nicht zu Schaden und nach erfolgter Belüftung blieben die Räume bewohnbar. Der Einsatz konnte um 20:00 Uhr beendet werden.

 

 Ermittlungen nach Körperverletzungen – Die Polizei wurde am Mittwoch um 20:15 Uhr zum Schlosspark gerufen, da dort ein zunächst verbal ausgetragener Streit zwischen einem 24-jährigen Mann aus Afghanistan und einem 29-jährigen Deutschen in einer handgreiflichen Auseinandersetzung mündete. Kurz nach 21:00 Uhr ging erneut ein Anruf bei der Polizei ein, bei dem eine Auseinandersetzung auf der Bahnhofstraße gemeldet wurde. Diesmal waren es zwei 18-jährige Männer aus Afghanistan, die sich unter erheblichem Alkoholeinfluss (1,19 und 1,95 Promille) gegenseitig verletzten und offenbar bereits im ersten Einsatz anwesend waren. Zum Ausmaß der Verletzungen liegen bislang keine abschließenden Informationen vor, keiner der Beteiligten nahm ärztliche Hilfe in Anspruch. Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei in beiden Fällen.

Werbeanzeigen
1 2 3 1.880