Baubeginn am Johan-Bouman-Platz – Neuer Stadtplatz im Bornstedter Feld nimmt Gestalt an

Nun geht es los: seit dieser Woche wird am zukünftigen Johan-Bouman-Platz die Baustelle eingerichtet, ab dem 2. Oktober 2017 wird gebaut. Im Frühjahr 2018 werden die Arbeiten an dem neuen Stadtplatz, der den Auftakt zum Quartier „Kaserne Kirschallee“ bildet, abgeschlossen. Auch ein Kinder- und Jugendprojekt ist im Rahmen der Bauarbeiten eingeplant.

Der Johan-Bouman-Platz wird nach dem Entwurf von geskes.hack Landschaftsarchitekten, Berlin gestaltet, der im letzten Jahr im Rahmen eines freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. In der Jury war auch die Interessenvertretung Bornstedter Feld vertreten. Auf Grundlage des Wettbewerbsentwurfs werden die für das Quartier namensgebenden Kirschen, die als drehbare Objekte mit zur Platzgestaltung gehören, gemeinsam mit Kindern von der Jakob-von-Gundling Grundschule im Bornstedter Feld gebaut.

Der zentral am Schnittpunkt von Einkaufsmöglichkeiten, Straßenbahnhaltestelle und Arbeitsstätten gelegene Johan-Bouman-Platz wird Raum für Veranstaltungen, Gastronomie, Marktstände und für Bewegungsflächen bieten. „Hier entsteht eine multifunktional nutzbare Freifläche, die das Potential hat, sich zum Treffpunkt des Quartiers zu entwickeln“, freut sich Bert Nicke, Geschäftsführer der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH. „Durch das langgestreckte sogenannte ‚Bornstedter Kanape‘ erhält der Johan-Bouman-Platz eine hohe Aufenthaltsqualität und wird zu einem echten Quartiersplatz mit eigener Identität.“

1 2 3 4