Entwicklungsträger Potsdam: Zusätzliche Termine für Krampnitz-Führungen

Öffentliche Führungen durch den Entwicklungsbereich werden aufgestockt

Aufgrund des großen öffentlichen Interesses am Entwicklungsbereich Krampnitz werden ab Mai zusätzliche Termine für Führungen über das ehemalige Kasernengelände angeboten. Für die seit Ostern regelmäßig durchgeführten Rundgänge waren innerhalb kürzester Zeit 680 Tickets und damit alle Termine bis September ausgebucht. Ab dem 5. Mai finden die Führungen daher bis zum 30. September wöchentlich an jedem Sonntag statt. Mit den zusätzlich angebotenen Terminen werden bis Ende September voraussichtlich mehr als 1.000 Menschen Krampnitz besichtigt haben.

„Wir freuen uns, dass die Öffnung des Entwicklungsbereiches für die Öffentlichkeit im Rahmen der Führungen eine derart positive Resonanz findet“, sagt Bert Nicke, Geschäftsführer der Entwicklungsträger Potsdam GmbH. „Das große Interesse verdeutlicht die Bedeutung, die das Stadtentwicklungsprojekt Krampnitz als neues urbanes Stadtquartier hat“, ergänzt Nicke.

In den etwa zweistündigen Rundgängen werden interessierte Bürgerinnen und Bürger von geschulten Gästeführern durch den Entwicklungsbereich geleitet und umfassend zu Themen wie etwa der wechselhaften Geschichte des Geländes sowie den Planungen für das neue, rund 140 Hektar große Stadtquartier informiert. Kostenfreie Tickets für die Führungen können über die touristische Informations- und Buchungshotline der Potsdam Marketing und Service GmbH, 0331 – 27 55 88 99, auf www.potsdamtourismus.de sowie in den Tourist Informationen am Alten Markt, am Luisenplatz und im Potsdamer Hauptbahnhof gebucht werden. Eine verbindliche Anmeldung ist zwingend erforderlich.

In Krampnitz sollen in den nächsten 10 bis 15 Jahren bis zu 10.000 Menschen ihr Zuhause finden. Neben den denkmalgeschützten Gebäuden, in denen circa 3.000 Menschen wohnen werden, soll ein Neubauquartier mit einem breit gefächerten Wohnungsangebot entstehen. Sowohl Familien mit Kindern, als auch Senioren, Genossenschaften und Baugruppen sollen hier mit dem in der wachsenden Landeshauptstadt Potsdam dringend benötigten Wohnraum versorgt werden.

Werbeanzeigen
1 2 3 237