Vortrag im Potsdam Museum zu Fritz Aschers Gemälde “Golem”: 18. Januar 2018

Begleitveranstaltung zur Ausstellung “Leben ist Glühn. Der deutsche Expressionist Fritz Ascher” im Potsdam Museum am 18. Januar 2018, um 18 Uhr

Ed Bischoff, Porträt Fritz Ascher, 1912, Privatsammlung © Ed Bischoff und Erben, Foto: Malcolm Varon

Vortrag „Es ist eine Geschichte, die alle packen und befriedigen muß.“ Fritz Aschers Gemälde „Golem“ von 1916 im Kontext seiner Zeit

Für den Maler Fritz Ascher waren Geschichten aus der Unterhaltungskultur spannende Grundlagen für seine Kunstwerke. So schuf er beispielsweise 1916 sein Gemälde „Golem“ in einem Zeitraum, als die Gestalt aus der jüdischen Mystik im Allgemeinen auf großes Interesse traf: Neben literarischen Verarbeitungen griff auch der Regisseur und Schauspieler Paul Wegener deren Geschichte in dem 1914 produzierten Film „Der Golem“ auf. Welchen Einfluss nahmen Romane und Film auf Aschers Schaffen? Dieser Frage geht der Vortrag nach, indem er das Gemälde in den Kontext seiner Entstehungszeit setzt.

Referentin: Wiebke Hölzer, Kunsthistorikerin

Neujahrskonzert im Potsdam Museum: 13. Januar 2018

Der Verein für musikalisch-literarische Soireen in Potsdam e.V. lädt am 13. Januar 2018, um 17 Uhr traditionell zum Neujahrskonzert ins Potsdam Museum ein.
Der Klavierabend wird von Alexander Malter gestaltet, er spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Edvard Grieg.
Der Eintritt kostet 12 €, ermäßigt 8 €
Kartenvorbestellungen sind möglich unter: 0331 289 6868

Familienführung am Sonntag, den 7. Januar 2018, um 14 Uhr im Potsdam Museum

Das Potsdam Museum lädt zur einer Familienführung durch die Ständige Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte ein. Auf einem Rundgang durch die Ausstellung “Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte” können Kinder und ihre Eltern oder Großeltern auf spielerische Weise die spannende und wechselvolle 1000jährige Geschichte der Stadt Potsdam erfahren. Neben Originalen erzählen auch moderne Medientische und Hörstationen vom Leben in der Stadt, von den Anfängen als unbedeutendes Nest im Mittelalter, über die Zeit als barocke Residenzstadt bis zur Gegenwart als Landeshauptstadt Brandenburgs.Dabei werden sie gemeinsam Bekanntes und Neues entdecken.

Audioguide im Potsdam Museum führt durch die Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte

Das Potsdam Museum   — Forum für Kunst und Geschichte bietet ab sofort den Besucherinnen und Besuchern durch die Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte eine Audio- und Multimediaführung an, die in Zusammenarbeit mit der renommierten Berliner Firma Tonwelt entstanden ist.

Der Bogen wird dabei gespannt von den frühen Anfängen der slawischen Besiedlung des Havelgebietes im 10. Jahrhundert bis zur Residenzerhebung durch den Großen Kurfürsten nach 1660, über den steten Ausbau der königlichen Residenz im 18. und 19. Jahrhundert, bis hin zur Entwicklung der Stadt Potsdam zu einem der wichtigsten Wissenschaftsstandorte in Deutschland.

Auf der Audiotour geben einführende Texte einen Überblick über die Themen der Ausstellungsbereiche. Vertiefend erfahren die Besucherinnen und Besucher darüber hinaus Näheres zu ausgesuchten Objekten der Ausstellung und erhalten damit einen detaillierten und kenntnisreichen Einblick in die 1000 jährige Potsdamer Stadtgeschichte.

Künftig können zusätzlich vertiefende Beiträge zu Sonderthemen der Stadtgeschichte, aber auch spezielle Fragen, beispielsweise die der Restaurierung von Museumsobjekten, aufgespielt werden. Auch in den künftigen Sonderausstellungen mit ihren regionalen und überregionalen Schwerpunktthemen sollen die Multimediageräte zum Einsatz kommen.

Wahlweise in deutscher oder englischer Sprache dauert die Audioführung durch die Ständige Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte eine knappe Stunde.

Kosten: 2,00 EUR zzgl. Eintritt

Weihnachtliche Familienführung im Potsdam Museum: 26. Dezember, 14 Uhr

Das Potsdam Museum lädt am 2. Feiertag, den 26. Dezember, um 14 Uhr zu einer weihnachtlichen Familienführung durch die Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte ein. Bei einer kleinen Weihnachtsrallye erfahren Kinder und ihre Eltern oder Großeltern auf spielerische Weise mehr über die spannende und wechselvolle Geschichte der Stadt. Am Ende winkt den großen und kleinen Teilnehmern eine weihnachtliche Überraschung.

1 2 3 27