fabrik Potsdam: 17. + 18. März: Premiere von JEDERZEITLOS

JEDERZEITLOS – URAUFFÜHRUNG
Tanz-Performance von PANGEA.unique dance

jederzeitlos (c) PANGEA.unique dance

Spieldaten:
Sa 17. März 19:30
So 18. März 16:00

In “jederzeitlos” begeben sich acht Tänzerinnen in verschiedene Zeit-Räume hinein. Sie lassen sich vom Metrum gefangen nehmen, um es dann spielerisch zu durchbrechen oder gar aufzulösen. Momente der Anspannung und der Entspannung, der Präsenz und der scheinbaren Ewigkeit, der Kontinuität und der Brüche – doch wer strukturiert dabei die Zeit? Sind Überraschungen in unseren sorgfältig ausgetüftelten Plänen willkommen? Oder planen wir auch diese bereits mit ein? In welchen Situationen synchronisieren wir unser Zeiterleben, um uns gemeinsam bewegen, zusammen handeln zu können? Die Tänzerinnen der PANGEA.unique dance Gruppe, die alle an Multipler Sklerose erkrankt sind, setzten sich ein Jahr lang körperlich, gedanklich und musikalisch, kommunikativ und intuitiv mit diesen Themen auseinander. Dabei wurden sie von der Choreografin Sophia Waldvogel. Die daraus entwickelten Choreografien und improvisierten Sequenzen werden in jeder Probe und Aufführung neu ausgestaltet.

“Kunst ist zwar kein rezeptpflichtiges Medikament, als heilsam gilt es dennoch. In Potsdam haben Frauen mit schwieriger Diagnose eine Tanzgruppe gegründet. In ihnen steckt jede Menge Leben.”
(Jörg Schurig, dpa-Reportage)

EINTRITT
VVK und Abendkasse: 8 € / bis 19 Jahre 3 €
Tickets: www.fabrikpotsdam.de / Tel. 0331 24 09 23

Künstlerische Leitung: Sophia Waldvogel
Tänzerinnen: Sylvia Chahed, Sybille Gutsch, Katharina Hippe, Sigrid Kemena, Sigrid Simon-Glinka, Petra Sturm, Christina Vogel, Henrike Vogel
Choreografie und Kostüme: Sophia Waldvogel und PANGEA.unique dance e.V.
Harfe: Katharina Hippe
Dauer: ca. 40 Minuten ohne Pause

Eine Produktion von PANGEA.unique dance e.V. Mit freundlicher Unterstützung der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Potsdam. Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam.

1 2 3 92