#Cottbus: Nach Platzverweis ins Gewahrsam +++ PKW brannte +++ Taschendiebstähle +++ Verkehrsunfälle +++ Einbruch +++ Versuchte Sachbeschädigungen +++ Mazda gestohlen

Taschendiebstähle – Über zwei Diebstähle wurde die Polizei am Donnerstagnachmittag informiert. Aus einer gewerblichen Einrichtung in der Sielower Chaussee wurde einer Mitarbeiterin der Rucksack mitsamt Geldbörse, EC-Karten und persönlichen Dokumenten gestohlen. Ein zirka 50 Jahre alter Mann hatte das Geschäft betreten und rannte wenig später unerkannt weg. Kurz nach diesem verdächtigen Verhalten wurde das Fehlen der Gegenstände bemerkt.

Noch viel dreister ging wenig später ein etwa 30-jähriger Dieb vor. Er sprach eine 48 Jahre alte Frau beim Einkaufen in einem großen Markt in der Sielower Chaussee an und erkundigte sich auf Englisch nach dem Preis einer Ware. Die hilfsbereite Kundin sah im Regal nach, ließ aber ihre Handtasche, die im Einkaufswagen stand, kurz unbeaufsichtigt. Diese kleine Zeitspanne genügte dem Kriminellen, um schnell mit der Tasche sowie darin enthaltenen Schlüsseln, Kreditkarten und Bargeld zu verschwinden. Damit aber nicht genug, die Bestohlene musste anschließend feststellen, dass der Täter bereits zweimal unberechtigt Geld an einem Automaten abgehoben hatte. Die Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen.  

  

Nach Platzverweis ins Gewahrsam – Im Bereich der Töpferstraße/Teehäuschen kam es am Donnerstag gegen 17:00 Uhr zu einer Körperverletzung, bei der ein 19 Jahre alter Syrer eine 19-Jährige bespuckte. Polizeibeamte erteilten ihm einen Platzverweis für den Innenstadtbereich bis zum Freitagmorgen 06:00 Uhr. Der Mann meinte diesem Verweis nicht nachkommen zu müssen, betrat wiederholt den Bereich, spuckte nun in Richtung der Beamten und beleidigte sie. Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen. Er versuchte, Widerstand zu leisten, wurde aber zu Boden gebracht und mit Handfesseln fixiert. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Körperverletzung, der Beleidigungen und wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.  

 

Mazda gestohlen – Die Polizei wurde im Tagesverlauf des Donnerstags über den Diebstahl eines PKW MAZDA informiert. Das Auto stand auf einem Parkplatz in der Spremberger Vorstadt. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des roten CX5.

 

PKW brannte – Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein PKW DACIA, der auf einem Parkplatz in der Madlower Chaussee abgestellt war, am Donnerstagnachmittag im Bereich des Motorraumes in Brand. Zur Klärung der Brandursache wurde das Auto zur Spurensicherung sichergestellt. Vorerst wurde der entstandene Schaden mit rund 4.000 Euro angegeben.

 

Versuchte Sachbeschädigungen – Ein aufmerksamer Bürger informierte die Polizei am Freitagmorgen kurz nach 03:00 Uhr über einen Mann, der sehr auffällig durch die Innenstadt zog. Die Beamten stellten einen 19-Jährigen fest, der mit 1,59 Promille alkoholisiert unterwegs war. Aus persönlichem Frust hatte er wiederholt gegen Fahrkartenautomaten und Papierkörbe an der Haltestelle Stadthalle getreten. Ein Schaden war nicht ersichtlich. Wegen seiner Alkoholisierung und einer gewissen Uneinsichtigkeit musste er die Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten in die Inspektion begleiten.

 

Verkehrsunfälle – In der Madlower Chaussee ereignete sich am frühen Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall, als auf einem Parkplatz ein PKW MERCEDES und ein SKODA kollidierten. Am Abend wurden aus der Leipziger und der Drebkauer Straße zwei weitere Parkplatzunfälle gemeldet. Die Schäden wurden jeweils mit mindestens 1.000 Euro angegeben. Mit einem Schaden von rund 5.000 Euro endete dagegen ein Verkehrsunfall um 15:00 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße. Dort waren nach einem Fehler beim Spurwechsel ein OPEL und ein VW zusammengestoßen. 
Ebenfalls rund 5.000 Euro Schaden entstanden nach einer Kollision gegen 06:10 Uhr am Freitagmorgen bei einem weiteren Spurwechselfehler in Willmersdorf. Die beteiligten PKW TOYOTA und OPEL blieben fahrtüchtig. In der Straße der Jugend/Ecke Görlitzer Straße kollidierten gegen 09:30 Uhr ein OPEL und ein FORD bei einem Auffahrunfall. Schaden hier – rund 3.000 Euro.

 

Einbruch – In der Nacht zum Freitag drangen Einbrecher gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in Döbbrick ein. Aus den Räumen entwendeten sie eine Geldkassette mit Bargeld nicht konkret bekannter Höhe. Kriminaltechniker kamen am Tatort zur Spurensicherung zum Einsatz.

 

Werbeanzeigen
1 2 3 1.080