In Gartenlaube eingebrochen und dort übernachtet

Stadt Brandenburg, Görden, Brahmsstraße – 

Tatzeit: Sonntag,  den 14.01.2018, 15:00 Uhr bis Montag, den 15.01.2018, 13:37 Uhr – 

 

Gegen Mittag kontrollierte die Geschädigte ihren Bungalow im Gartenverein „Erntesegen“. Leider musste sie feststellen, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen war, und im Bungalow eine schlafende männliche Person lag. Der 79-jährigen Frau teilte der nun erwachte Schlafende mit, dass er aus seiner Wohnung „geflogen“ sei und nur übernachten wollte. Nachdem er ihr seine Personaldaten mitteilte flüchtete er in unbekannter Richtung. Nach erstem Überblick entwendete der 24-jährige Mann eine Glühbirne aus dem Bungalow. Den Sachschaden, den er durch das Zerschlagen der Fensterscheibe anrichtete konnte noch nicht genau benannt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Kleinkraftrad der Marke Simson gestohlen

Stadt Brandenburg, Hohenstücken, Max-Herm-Straße – 

Tatzeit: Donnerstag,  den 11.01.2018, 12:00 Uhr bis Sonntag, den 14.01.2018, 16:00 Uhr – 

 

Ein Kleinkraftrad der Marke Simson entwendeten unbekannte Täter in der Brandenburger Max-Herm-Straße. Der 61-jährige Geschädigte hatte seine Simson ordnungsgemäß, mit einem Drahtringschloss gesichert, am Hauseingang hinter einer Hecke abgestellt. Am Kleinkraftrad war des Versicherungskennzeichen 978-OLS angebracht. Durch den Diebstahl ist dem Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstanden. Die Polizei fahndet nach Fahrzeug und Täter.

Raubüberfall auf Supermarkt – Zeugen gesucht

Brandenburg an der Havel, Göttiner Straße, Einkaufsmarkt – 

Montag, 15. Januar 2018, 19:50 Uhr – 

Brandenburger Polizeibeamte wurden am Montagabend, zu einem Einkaufsmarkt in die Göttiner Straße gerufen. Grund war ein Raub, der dort zuvor stattgefunden hatte. Eine Marktmitarbeiterin gab an, dass sie kurz vor Ladenschluss gerade mit einem Kassiervorgang beschäftigt war, als ein maskierter Mann den Einkaufsmarkt betreten hat. Der Mann ging wohl gleich zum Kassenbereich und forderte die Mitarbeiterin, unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstandes, auf ihm das Geld aus der Kasse herauszugeben. Obwohl sie dem sofort nachkam, griff der Täter auch selbst in die Kassenlade und entnahm weitere Geldscheine, bevor er anschließend aus dem Einkaufsmarkt verschwand. Die Mitarbeiterin erkannte nur noch, dass der unbekannte Täter mit einem hellen Fahrrad davonfuhr. Auch Polizeibeamte, die umgehend im Nahbereich zur Suche eingesetzt waren konnten den Täter nicht mehr aufgreifen. Wieviel Bargeld der Täter genau erbeutete ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Der Täter war zirka 25-30 Jahre alt, etwa 165cm bis 170cm groß und von schlanker Gestalt. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzen-Sweatshirt, einer beigefarbenen Hose sowie einer schwarzen Bauchtasche. Der Täter sprach in akzentfreiem deutsch mit heller Stimmlage und trug eine schwarze Maske auf dem Kopf.

Weitere Hinweise zur Tat und dem Täter konnten bislang nicht bekannt gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt zu einem Raubdelikt und fragt: Wer hat am Montagabend den Täter beobachtet, oder kann Hinweise zum Täter oder Tat geben? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg, unter der Telefonnummer: 03381 560-0 entgegen. Gerne können sie auch eine E-Mail an: hinweis.pdwest@polizei.brandenburg.de senden, oder unser Hinweisformular im Bürgerportal nutzen. Dieses finden Sie unter: www.polizei.brandenburg.de

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Brandenburg an der Havel, Nord, Am Industriegelände/Kreisverkehr Brielower Landstraße –

Montag, 15. Januar 2018, 17:20 Uhr –

Am Montagabend wurde die Polizei zum Kreisverkehr an der Regattastrecke gerufen. Dort hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Beide (Fahrer: 53, Beifahrerin: 54 Jahre) waren zuvor mit einem VW Beetle auf der Brielower Landstraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie an der Einfahrt zum Kreisverkehr verkehrsbedingt bremsen mussten. Der 23-jährige Fahrer eines hinter ihnen fahrenden Nissans bemerkte dies zu spät, schaffte es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten und prallte ins Heck des VW. Durch den Aufprall wurden beide Insassen im VW leicht verletzt, und mussten später ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen, die weiterhin fahrbereit blieben, wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Berauscht gefahren

Stadt Brandenburg, Gollwitz – Tatzeit: Samstag, den 13.01.2018, 11:55 Uhr – 

 

Eine Funkstreifenwagenbesatzung kontrollierte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen PKW Opel. Bei einem vor Ort durchgeführten freiwilligen Drogentest beim Fahrer, schlug dieser positiv auf Amphetamine an.

Im Krankenhaus wurde dem 30 –jährigen Fahrer anschließend eine Blutprobe entnommen und ihm die Weiterfahrt untersagt.  Die Bearbeitung der Ordnungswidrigkeitenanzeige erfolgt nun in der Bußgeldstelle Gransee.

1 2 3 268