Mit Drogen erwischt

Landeshauptstadt Potsdam, Groß Glienicke, Am Park

Dienstag, 25.10.2016, 00:45 Uhr

Im Rahmen einer Personenkontrolle konnten Polizeibeamte der Inspektion Potsdam bei einem 19-jährigen Potsdamer eine geringe Menge Drogen aufgefunden
werden. Diese befanden sich in szenetypischen Tütchen. Weiterhin konnte bei der Durchsuchung ein bereits gedrehter Joint sichergestellt werden. Ein
Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Landeshauptstadt Potsdam, Nördliche Innenstadt, Lange Brücke/ Breite Straße

Dienstag, 25. Oktober 2016, 07:45 Uhr

 

In den Morgenstunden des 25. Oktober 2016 kam es im Bereich der Langen Brücke, aufgrund eines Verkehrsunfalls zu teils erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Eine 25-jährige Toyotafahrerin durchfuhr, offenbar mit einer der Witterung unangepassten Geschwindigkeit auf der Langen Brücke in Richtung Zeppelinstraße. Im Bereich der abschüssigen S-Kurve vor dem Landtagsgebäude verlor die junge Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort prallte sie gegen einen in Richtung Hauptbahnhof fahrenden Volvo. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Aufprall verletzt, wobei die junge Toyotafahrerin sogar zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand starker Sachschaden, so dass beide geborgen und abgeschleppt werden mussten.

Gefährliche Körperverletzung

Landeshauptstadt Potsdam, Nördliche Innenstadt, Haltestelle Alter Markt

Sonntag, 23. Oktober 2016, 03:45 Uhr

 

Zeugen informierten die Polizei am frühen Sonntagmorgen zu einer Körperverletzung an der Straßenbahnhaltestelle „Alter Markt“ in Potsdam. Als die Beamten wenig später an der Haltestelle eintrafen gab der Geschädigte, ein 57 Jahre alter Potsdamer, an, von zwei dunkel gekleideten Männern zusammengeschlagen worden zu sein. Nachdem der Geschädigte den Beiden wohl suggeriert hatte, dass er in Ruhe gelassen werden wolle, brachten ihn die beiden Unbekannten zu Fall und traten auf den Mann ein. Außerdem soll einer der Täter mit einer Flasche auf den am Boden liegenden Mann eingeschlagen haben. Die beiden unbekannten Täter sollen dann in Richtung Platz der Einheit gelaufen sein. Einer von ihnen soll dabei ein Fahrrad geschoben haben. Auch durch eine unmittelbar erfolgte Absuche des örtlichen Bereiches konnten die beiden Täter nicht mehr aufgefunden werden. Der Geschädigte wurde anschließend leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, welches er aber nach ambulanter Behandlung selbständig wieder verlassen konnte. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 1224 entgegen.

Präventionsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz

Landeshauptstadt Potsdam, Berliner Vorstadt, Markplatz am Bassinplatz

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 12:00 Uhr – 16:00 Uhr

 

Mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit steigt die Zahl der Einbrüche wieder an. Doch jeder kann sich vor einem Einbruch ins eigene Zuhause schützen. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum bundesweiten „Tag des Einbruchschutzes“ (30. Oktober 2016) gibt es auch in diesem Jahr in der Polizeidirektion West zahlreiche Möglichkeiten, sich zu richtigem Verhalten und technischen Einbruchschutzmaßnahmen zu informieren. Hierzu werden mehrere Infoveranstaltungen angeboten.

Am Mittwoch, 26. Oktober 2016 findet im Rahmen des Wochenmarktes auf dem Bassinplatz in der Landeshauptstadt Potsdam eine Präventionsveranstaltung statt. Bürgerinnen und Bürger sind in der Zeit von 12:00 Uhr – 16:00 Uhr herzlich eingeladen sich vor Ort bei den Kollegen zum Themenschwerpunkt „Sicherheit rund ums Haus- Einbruchsschutz zur dunklen Jahreszeit“ zu informieren. Diese werden mit Ausstellungsstücken und Aufhebelwerkzeugen demonstrieren wie einfach ein Standardfenster aufgehebelt werden kann und wie sie die Täter mit verschiedener Sicherheitstechnik den Einbruch erschweren, bzw. scheitern lassen. Tipps zu richtigem Verhalten, Ratschläge zur Anwesenheitssimulation und Empfehlungen für elektronische Sicherungen haben die Experten selbstverständlich ebenfalls an der Hand.

Aggressive Ladendiebe

Potsdam, Bornstedt, Ludwig-Boltzmann-Straße, REWE

 

22.10.16, 13.27 Uhr

 

Nach Ladendiebstahl wurden eine 36-Jährige und ein 38-Jähriger vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die beiden Beschuldigten  entwendeten Lebensmittel und alkoholische Getränke im Gesamtwert von knapp 100 Euro. Nachdem sie vom Verkaufspersonal angesprochen wurden, reagierte der Beschuldigte auf Grund seiner Alkoholisierung (2,80 Promille) höchst aggressiv. Die Beiden wurden in der weiteren Folge mit einem Gefangenentransporter in die Polizeiinspektion Potsdam gebracht und nach Ausnüchterung wieder entlassen.

 

1 318 319 320 321 322 323