#Potsdam, Drewitz: Einbruch in Kleintransporter – Tresor geöffnet und Bargeld

#Potsdam, Drewitz – Fr., 12.01.18, 09.30 Uhr – 

 An einem Firmenkleintransporter, welcher am rückseitigen Taxistand des Stern- Centers parkte, wurde das Schloss der Fahrertür manipuliert, so dass der Täter in das Fahrzeug eindringen konnte. In diesem wurde ein Tresor geöffnet und Bargeld entwendet. Der Fahrzeugnutzer war lediglich für ungefähr zehn Minuten im Sterncenter. Durch die Kriminaltechnik wurden Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

#Potsdam: Gestohlener PKW mit Insassen festgestellt

#Potsdam, B2 zwischen Sacrow und Groß Glienicke – 

Fr., 12.01.18, 10.15 Uhr –

 Am Freitagvormittag wurde bei Kontrollmaßnahmen ein vollbesetzter PKW Golf angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dieser bereits im Dezember  in Magdeburg entwendet wurde. Die vier männlichen Insassen im Alter von 18 bis 40 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass bei diesem auch eine Blutprobe angeordnet wurde. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt, die Kriminalpolizei ermittelt. Der PKW konnte an den Eigentümer übergeben werden.

#Potsdam / #Teltow: Versuchte Betrügereien am Telefon missglückt

#Potsdam, Alt Nowawes und #Teltow – 

Donnerstag, 11.01.2018, 10:00 – 11:00 Uhr –

Gestern Vormittag zeigten zwei Bürger bei der Polizei an, Opfer von versuchten Betrügereien am Telefon geworden zu sein. In beiden Fällen meldeten sich Personen, die den Anschlussinhabern vorgaukelten bei einem nicht näher bezeichneten Gewinnspiel gesiegt zu haben. Um den Gewinn jedoch zu erhalten, müsste man erst einen Betrag X überweisen oder Geschenkkarten im Wert von mehreren Hundert Euro kaufen. Bei einem erneuten Anruf sollen dann die Codes der Geschenkkarten durchgegeben werden. In beiden Fällen, die der Polizei gestern bekannt gemacht wurden, kam es zu keiner Vermögensverschiebung, da die Personen schnell den Betrugsversuch bemerkten.

Die Polizei bittet die Bevölkerung folgende Hinweise stets zu beachten:

  • Lassen Sie sich niemals auf dubiose Geldforderungen ein, von wem und unter welchem Vorwand auch immer!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis!
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen  Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!
  • Rufen Sie die Polizei zurück. Verwenden Sie dazu die öffentlich bekannte Telefonnummer – ABER NICHT die Nummer, die die Anruferin oder der Anrufer Ihnen möglicherweise gegeben hat oder die auf dem Display angezeigt wurde!
  • Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!
  • Übergeben Sie kein Geld/Codes an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind –  nennen sie die Codes auch nicht am Telefon
  • Haben sie bereits eine Geldübergabe vereinbart? Informieren Sie noch vor dem Übergabetermin die Polizei – Nutzen Sie dazu die Telefonnummer: 110

#Potsdam: Radfahrer kollidiert mit plötzlich geöffneter Autotür und verletzt sich

#Potsdam, Dortusstraße/ Charlottenstraße – 

Donnerstag, 11.01.2018, 19:30 Uhr –

 Der Insasse eines Pkw Daimler parkte am gestrigen Tag an der rechten Fahrbahnseite in der Dortustraße in Fahrtrichtung Charlottenstraße. Er öffnete die Autotür, ohne auf den rückfolgenden Verkehr zu achten, sodass der von hinten kommende 57- jährige Fahrradfahrer nicht mehr bremsen konnte und mit der geöffneten Fahrertür zusammenstieß und stürzte. Der Fahrradfahrer erlitt dabei leichte Verletzungen am Kopf, obwohl er glücklicherweise einen Helm trug. Der Geschädigte lehnte vor Ort den Einsatz eines Rettungswagens ab und will sich selbstständig zum Arzt begeben.

Es entstand lediglich geringer Sachschaden an dem Fahrrad. Es werden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr aufgenommen.

#Potsdam, Babelsberg Süd: Falschfahrer begegnet Funkwagen

#Potsdam, Babelsberg Süd, Nuthestraße – Freitag, 12.01.2018, 00:55 Uhr –

Die Kollegen der Polizeiinspektion Potsdam befanden sich in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag auf dem Rückweg von einem Einsatz, als ihnen auf der Nuthestraße ein Falschfahrer mit hoher Geschwindigkeit entgegenkam. Er passierte den Funkwagen ohne seine Geschwindigkeit merklich zu verringern. Nachdem die Kollegen den ersten Schreck verdaut hatten, wendeten sie vorsichtig und näherten sich dem Geisterfahrer auf dem Standstreifen, wo sie ihn auch mit Sondersignal anhalten konnten. Der 57-jährige Fahrer aus Berlin äußerte nur, ihm sei schon aufgefallen, dass er falsch gefahren sei und wollte die nächste Abfahrt nehmen. Die Kollegen begleiteten den Fahrer wieder auf sicheres Terrain und nahmen gleichzeitig eine Anzeige bezüglich der Gefährdung des Straßenverkehrs auf.

1 2 3 4 5 323