#Berlin,Mitte: „Falsche Fuffziger“ auf dem Weihnachtsmarkt

Dem scharfsinnigen Blick eines Händlers des Weihnachtsmarktes auf dem Gendarmenmarkt in Mitte ist es zu verdanken, dass Beamte des Polizeiabschnitts 32 einen Tatverdächtigen festnehmen konnten, der gestern Mittag mit falschen 50-Euro-Noten an mehreren Verkaufsständen bezahlt haben soll. Gegen 13.30 Uhr soll der Mann an einem Glühweinstand mit einem 50-Euro-Schein einen Glühwein gekauft haben. Hier fiel dem 28-jährigen Zeugen auf, dass der Geldschein nicht echt war. Da der Tatverdächtige beim Schlendern über den Markt eine Tüte bei sich gehabt haben soll, die er von einem Käsestand des Marktes beim Kauf von Ware erhalten haben soll, sprach der Zeuge mit dem Verkäufer, der daraufhin nachschaute und ebenfalls eine „Blüte“ in seiner Kasse entdeckte. Die Zeugen hielten den Tatverdächtigen im Alter von 26 Jahren bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten fest. Bislang konnten fünf Verkaufsstände auf dem Markt ermittelt werden, an denen der Mann mit dem mutmaßlichen Falschgeld bezahlt haben soll. Die Beamten fanden bislang sieben Falschnoten. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der Festgenommene soll einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.

1 2 3 556