Brandenburger Touristiker mit Digitalisierungskonzept für den Deutschen Tourismuspreis nominiert – Jetzt abstimmen!

Verleihung am 15. November/Jetzt für Brandenburg stimmen 

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat heute bekanntgegeben, dass Brandenburg mit seiner Bewerbung zu den fünf Nominierten des Deutschen Tourismuspreises 2018 gehört. Insgesamt hat die Jury 81 Wettbewerbsbeiträge geprüft. Der Deutsche Tourismuspreis wird am 15. November zum Abschluss des Deutschen Tourismustages in Bonn vergeben. Bis dahin können Brandenburg-Fans nicht nur die Daumen drücken, sondern beim Publikums-Voting auch noch für Brandenburg abstimmen. 

Gegenstand der Brandenburger Bewerbung ist das landesweite Digitalisierungsprojekt „ContentNetzwerk Brandenburg“, das im Deutschlandtourismus in dieser Form einmalig ist. Die Bewerbung zum Deutschen Tourismuspreis 2018 wurde gemeinsam eingereicht von der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, dem Landestourismusverband Brandenburg e.V. sowie der DB Regio AG, Regio Nordost, als externem Partner.

Im touristischen ContentNetzwerk arbeiten 450 Redakteure aus allen Reiseregionen des Landes zusammen und pflegen jährlich 1000 buchbare Übernachtungsangebote, 25.000 Veranstaltungen und 13.000 Points of Interest (POI). So entsteht eine hohe und konsistente Qualität touristischer Daten, die momentan auf rund 60 Landes-, Regions- und Ortswebsites und Apps ausgespielt werden. Sie sind auch die Basis der Digitalen Touchpoints, die derzeit in Tourist Informationen, Hotels sowie vielen anderen Servicepunkten im Land etabliert werden (willkommen.reiseland-brandenburg.de).

Ein weiteres herausragendes Anwendungsbeispiel für die gewinnbringende Nutzung der qualitativ hochwertigen Daten ist auch die App „DB Ausflug“ von DB Regio Nordost, die seit Juli 2017 auf dem Markt ist. Diese nutzt die Brandenburg-Daten als Basis als Pilotanwendung und verknüpft diese in rund 200 kuratierten Touren mit der ÖPNV-Anbindung. Die App „DB Ausflug“ wurde bereits mehr als 80.000 mal heruntergeladen und hat Preise bei zwei renommierten Wettbewerben gewonnen. 

Im Oktober 2017 erfolgte ebenfalls erstmals bundesweit die Übernahme der POI-Daten eines anderen Bundeslandes (Mecklenburg-Vorpommern) in das ContentNetzwerk Brandenburg, sodass der Reisebranche nun Daten für ganz Nordost-Deutschland zur Verfügung stehen. 
Wer dieses richtungsweisende Projekt unterstützen möchte, kann ab sofort für Brandenburg abstimmen. Die Bewerbung mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis des DTV, der am 15. November zusätzlich verliehen wird. Abgestimmt wird unter 
www.deutschertourismuspreis.de/innovationsfinder/tmb-contentnetzwerk-brandenburg.html

Werbeanzeigen
1 2 3 364