Bundesautobahn A 2; Wollin-Netzenzwei Verkehrsunfälle mit erheblicher Verkehrsbeeinträchtigung

Bundesautobahn A 2; Wollin-Netzen, Richtung Berlin,- Freitag, den 15.09.2017, ca. 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr –
Eine 78-jährige deutsche Peugeot-Fahrerin befuhr gegen 10.30 Uhr die BAB 2 Höhe km
13,2, hier übersah sie einen auf der mittleren von drei Fahrspuren vor sich fahrenden PKW
Opel. Sie fuhr auf diesen auf, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, überschlug sich und das
Fahrzeug kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Liegen. Die Fahrzeugführerin wurde mit
schweren Kopfverletzungen geborgen, mittels RTW ins Klinikum Brandenburg verbracht und
dort stationär aufgenommen. Auf Grund der Bergungsarbeiten musste die
Richtungsfahrbahn gesperrt werden, wodurch es zum Stau kam.
Im Stau blieb ein 30-jähriger deutscher Renault-Fahrer auf der linken von drei Spuren, bei
km 22,8, mit Motorproblemen liegen. Noch bevor der Fahrer sein Fahrzeug absichern
konnte, übersah ein 54-jähriger deutscher Opel-Fahrer den Renault und fuhr auf diesen auf.
Der Opelfahrer verletzte sich dabei an der Hand und wurde zur weiteren Behandlung ins
Klinikum nach Brandenburg verbracht. Auch bei diesem Unfall wurden beide Fahrzeuge so
stark beschädigt, dass sie geborgen werden mussten. Aufgrund der Bergung der Fahrzeuge
und der Reinigung der Fahrbahn wurde die Richtungsfahrbahn Berlin zum Teil voll gesperrt.
Es entstand ein ca. 20 km langer Rückstau. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich an der AS
Wollin abgeleitet. Auf Grund der Verkehrseinschränkung kam es in den umliegenden
Bereichen zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 19.30 Uhr konnte die
Richtungsfahrbahn der BAB 2 wieder frei gegeben werden.

Kommentar verfassen