Werbeanzeigen

Bundesautobahn 2 – Tödlicher Unfall auf der Autobahn

Bundesautobahn 2, zwischen Anschlussstellen Netzen und Brandenburg in Fahrtrichtung Magdeburg – 

Mittwoch, 14. November 2018, 11:10 Uhr – 

 

Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Mittwochmittag auf der Bundesautobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Netzen und Brandenburg in Fahrtrichtung Magdeburg. Zunächst war ein russischer Lastwagen (40-Tonner) auf einen im stockenden Verkehr stehenden Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen aufgefahren. Während sich dessen Fahrer schwer verletzt aus seiner Fahrerkabine retten konnte, fing der russische Sattelzug Feuer, welches sich in weiterer Folge vollständig auf beide Lastkraftwagen ausbreitete. Dem Fahrer des russischen Sattelzuges konnte nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch in seinem Führerhaus. Zusätzlich näherte sich ein weiterer Lastkraftwagen der Unfallstelle. Dessen Fahrer versuchte offenbar nach links auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei prallte er in die Mittelleitplanke, an derer er folglich zum Stillstand kam. Ein litauischer BMW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und unterfuhr den Potsdamer Lkw an der linken Seite. Während der Fahrer des Pkw unverletzt blieb, musste der Fahrer des Potsdamer Lastkraftwagens durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Der schwerverletzte Fahrer des 7,5 Tonners wurde später mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Während der Unfall- und ersten Löschmaßnahmen durch die Feuerwehr wurde die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Sperrung und die Einsatzmaßnahmen dauern an. Der Verkehr wird über die Bundesstraße 1 und Ortslage Groß Kreutz zwischen den Anschlussstellen Lehnin und Brandenburg umgeleitet. Die Vollsperrung für den Verkehr in Fahrtrichtung Berlin wurde mit Stand 14:00 Uhr wieder aufgehoben. In Richtung Magdeburg bleibt diese jedoch weiter bestehen.

Stand: 14:00 Uhr  

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: