Bundesautobahn 10: Verkehrsunfall mit schwer Verletztem

Bundesautobahn 10, zwischen Autobahndreieck Potsdam und der Anschlussstelle Glindow in Richtung Magdeburg – 

Freitag, 25. Mai 2018, 00:15 Uhr – 

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 21-Jähriger befuhr gegen 00:15 die A10 in Richtung Magdeburg als er mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden LKW auffuhr. Der 21-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein PKW Ford wurde durch den Unfall beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der unfallbeteiligte Sattelzug wurde leicht beschädigt und konnte seine Fahrt bis zum nächstgelegenen Parkplatz fortsetzen, wo seine Heckbeleuchtung repariert werden musste. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 20.000 EUR. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn zeitweilig auf eine Fahrspur verengt werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.