Bundesautobahn 10 – GPS-Überwachung führt zur Festnahme

Bundesautobahn 10, Anschlussstelle Michendorf, Fahrtrichtung Frankfurt/Oder – 

Polizei bekannt: Mittwoch, 24.10.2018, 09:30 Uhr – 

 

 

Gestern Vormittag bemerkte ein Zeuge den Diebstahl diverser Werkzeuge aus seinem Kleintransporter. Der Ort des Diebstahls war im Bereich Laatzen in Niedersachsen. Der Geschädigte wusste, dass in einem der entwendeten Koffer, mit hochwertigem Werkzeug, ein GPS-Sender verbaut war, dem er nun hinterherfuhr. Der Mann verfolgte das Signal bis auf die Autobahn 2 ins Land Brandenburg mit Fahrtrichtung Berlin. Auf dem Weg gelang es ihm Kontakt zu Kollegen der Autobahnpolizei aufzunehmen, die zu dem Zeitpunkt mit Verkehrsüberwachungsmaßnahmen beschäftigt waren. Die Polizisten nahmen den Geschädigten an Bord und fuhren dem Signal hinterher. Kurz darauf konnten sie ein polnisches Fahrzeug ausmachen, von dem das Signal ausging. Die Kollegen hielten den Pkw an und kontrollierten diesen, sowie den 27-jährigen Insassen aus Polen. Auf der Rückbank wurden die Werkzeuge des Geschädigten aufgefunden. Bei der Kontrolle des Tatverdächtigen wurde außerdem noch festgestellt, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Der Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und die entsprechenden Strafanzeigen gefertigt. Das Fahrzeug wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Am heutigen Tag wurde gegen den Mann Haftbefehl verkündet. Er wird sodann an eine Justizvollzugsanstalt übergeben. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.