Brandenburg an der Havel, Neustadt: Mit Gasdruckpistole unterwegs

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Wiesenweg/ Havelbrücke – 

Samstag, 14. April 2018, 19:30 Uhr – 

Zeugen meldeten der Polizei am Samstagabend einen Mann, der unter der Havelbrücke am Wiesenweg, augenscheinlich mit einer Pistole umgelaufen sein soll. Als Beamten am beschriebenen Ort eintrafen konnten sie den Mann zwar antreffen, jedoch reagierte er weder auf normales Ansprechen,  noch auf Aufforderungen der Beamten. Sie erkennten aber einen pistolenähnlichen Gegenstand, der sich unter der Kleidung des Mannes abzeichnete. Um jegliche Gefahr abzuwenden mussten die Beamten den Mann überwältigen und mit Handschellen fixieren. Eine anschließende Durchsuchung ergab, dass er eine mit Stahlkugeln geladene Gasdruckpisotole mitführte. Diese wurde sichergestellt. Außerdem fanden die Beamten ein Tütchen mit mehreren Tabletten, die im Verdacht stehen Betäubungsmittel zu sein. Der Mann, ein 42-jähriger Brandenburger, russischer Herkunft wurde daraufhin auf die Einnahme von Betäubungsmitteln getestet. Unter anderen weil der Drogentest positiv auf den Konsum von Amphetaminen und Cannabis war, erfolgte die Gewahrsamnahme des Mannes, zur Verhinderung weiterer Straftaten. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen