Brandenburg an der Havel, Hohenstücken: Im Streit überreagiert

Brandenburg an der Havel, Hohenstücken, Fohrder Landstraße – 

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:50 Uhr – 

 

Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einer Bedrohung in die Fohrder Landstraße gerufen. Dort kam es zuvor zu einem verbalen Streitgespräch, als der Beschuldigte (ein 32-jähriger Iraner) seinen Zimmerschlüssel beim Einlassdienst abholen wollte. In weiterer Folge soll der Beschuldigte dann mit dem Kopf gegen die Trennscheibe geschlagen haben, bis diese zerbrach. Er nahm sich dann eine Scherbe und bedrohte den Mann des Einlassdienstes damit. Zwischenzeitlich kamen auch weitere Bewohner zur Hilfe, nahmen dem Beschuldigten die Glasscherbe ab und beruhigten ihn. Mit Hilfe eines Übersetzers entschuldigte sich der Beschuldigte dann später und meinte überreagiert zu haben. Die Beamten nahmen, wegen des Sachschadens von etwa 150 Euro, eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Kommentar verfassen