Brandenburg an der Havel – Gefährliche Körperverletzung

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Linienstraße – Montag, 30. Juli 2018, 20:15 Uhr – 

 

Der Geschädigte, ein 43-jähriger Ukrainer meldete sich am Montagabend bei der Polizei, weil er wohl von seinem Mitbewohner, einem 42 Jahre alten Landsmann mit einer Luftdruckpistole ins Gesicht geschossen wurde. Zuvor soll es nach einem Umtrunk zu Streitigkeiten zwischen den beiden Männern gekommen sein, in deren Folge der 42-Jährige dann wohl eine Luftdruckpistole herausholte und mehrfach auf den Geschädigten schoss. Dabei wurde der Geschädigte an der Nase, sowie am Kinn leicht verletzt. Als der Geschädigte ihm dann die Luftdruckpistole abgenommen und beschädigt hat, flüchtete der Beschuldigte zunächst in unbekannte Richtung. Eine Absuche der Polizei im Nahbereich blieb erfolglos. Währenddessen führten Kriminalisten der Polizeiinspektion Brandenburg am Tatort eine intensive Spurensicherung durch und stellten die Pistole sicher. Der Geschädigte wurde anschließend durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Als er dieses nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte und zu Hause eintraf, bemerkte er, dass der Beschuldigte ebenfalls wieder dort war und informierte erneut die Polizei. Diese eilte erneut umgehend zur Wohnung und konnte den Mann dort feststellen. Er schien, ebenfalls wie sein Mitbewohner stark alkoholisiert zu sein. Sein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Um eine weitere Eskalation zu verhindern nahmen sie ihn zur Ausnüchterung mit ins Gewahrsam der Polizeiinspektion. Er erhielt eine Wohnungsverweisung und soll am heutigen Tage zur seiner Tat vernommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.