Brandenburg an der Havel – Für den Einen gut und für den Anderen schlecht

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Alte Potsdamer Straße – 

Tatzeit: Mittwoch, 12.09.2018, 18:30 Uhr – 

Der Alarmfahrer eines Wachschutzunternehmens stellte im ehemaligen REAL-Markt in der Alten Potsdamer Straße drei Täter fest. Diese hatten die Zugangstür aufgehebelt, anschließend  im Markt Teile der Deckenverkleidung abmontiert, das darunterliegende Kupferkabel herausgetrennt und zu Abtransport bereitgelegt. Als die Diebe (25, 28, 33 Jahre) den Wachmann erblickten flüchtete einer des Trios. Die beiden anderen Täter konnte er festhalten und der Polizei übergeben. In Abstimmung mit der Staatanwaltschaft erfolgte deren vorläufige Festnahme. Bei der Kontrolle der von ihnen mitgeführten Sachen fanden die Beamten in einem Rucksack einen Teleskopschlagstock und stellten den nach Waffenrecht verbotenen Gegenstand sicher. Für einen der vorläufigen festgenommenen Täter wird bei Gericht dessen Hafteinlieferung beantragt. Der Zweite hatte noch mal Glück, die Staatsanwaltschaft verfügte nach der Vernehmung seine Entlassung.

Schnell wussten die Beamten wer der Flüchtende aus dem Trio war, das Ding war für ihn dumm gelaufen, er verlor am Tatort seinen Personalausweis. Nun hat die Kriminalpolizei noch einiges zu ermitteln.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.