Brandenburg an der Havel, Altstadt: Gestohlenes Fahrrad im Internet wiedergefunden

Brandenburg an der Havel, Altstadt, Willi-Sänger-Straße – 

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:30 Uhr – 

Die Geschädigte eines Fahrraddiebstahls meldete sich am Sonntagnachmittag im Polizeirevier, der Inspektion Brandenburg und gab an, dass sie bei einer Recherche im Internet, ihr in der vorhergehenden Woche gestohlenes Fahrrad, als Verkaufsangebot wiedergefunden habe. Die Frau kaufte zum Schein ihr Fahrrad zurück, vereinbarte einen Übergabetermin im Brandenburger Stadtteil Nord und meldete dies der Polizei. Diese war dann in zivil zur Übergabe dabei und stellte vier Personen im Alter zwischen 31 und 41 Jahren fest. Der 37-jährigen Hauptbeschuldigte, der an der Adresse auch wohnt führte die Beamten dann im Hinterhof zu einer Werkstatt, worin sich neben dem Fahrrad der Geschädigten noch 21 weitere Fahrräder befanden, von denen bei einigen die Rahmennummern professionell entfernt worden sind. Erste Ermittlungen ergaben, dass drei der Räder als gestohlen gemeldet waren. Kriminalisten haben die Werkstatt auf Spuren untersucht und insgesamt 22 Fahrräder sichergestellt. Die Kriminalpolizei prüft nun auch die Herkunft der anderen Fahrräder. Es kann bislang nicht ausgeschlossen werden, dass von denen noch weitere aus Diebstahlshandlungen stammen könnten. Gegen den 37-jährigen Hauptverdächtigen laufen Ermittlungen zum Verdacht der Hehlerei. Er wurde nach einer Vernehmung wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.