Werbeanzeigen

Brandenburg an der Havel, Altstadt: Frau aus Silokanal gerettet

Brandenburg an der Havel, Altstadt – 

Tatzeit: Mittwoch, den 25.04.2018, 12:30 Uhr – 

Eine scheinbar leblos im Wasser des Silokanales treibende Person löste um die Mittagsstunden einen umfangreichen Polizei- und Rettungskräfteeinsatz aus. Ein Mittarbeiter des zum Riva Stahlwerk gehörenden Hafens am Silokanal bemerkte den in Richtung Quenzbrücke treibenden menschlichen Körper als Erster und alarmierte die Rettungskräfte. Nur wenig später waren die Zufahrtsstraßen gesperrt, der Schifffahrtsbetrieb auf dem Silokanal untersagt und Schaulustige weitestgehend vom Einsatzort ferngehalten. Glücklicherweise war die im Wasser treibende Person noch bei Bewusstsein.  Die Frau konnte dank des Einsatzes eines Rettungssanitäters, eines Feuerwehrmannes und eines Hafenarbeiters recht schnell und lebendig aus dem Kanal geborgen werden. Sie wurde noch vor Ort ärztlich versorgt. Ermittlungen ergaben, dass die 60-jährige Frau am Vormittag ein Brandenburger Klinikum in suizidaler Absicht verlassen hatte.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: