Werbeanzeigen

#Berlin: Mann mit Stichverletzungen ins Krankenhaus

Bei einem Streit vor einem Lokal in Neukölln erlitt ein Mann mehrere Stichverletzungen am Oberkörper und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Gäste des Lokals berichteten später, dass der 55-Jährige mit einem bislang unbekannten Mann während eines Würfelspiels in Streit geriet. Beide Männer sollen kurz darauf das Lokal in der Hermannstraße verlassen und wenige Minuten später wieder zurückgekehrt sein. Während der Unbekannte seine Rechnung bezahlte und das Lokal in Richtung Hermannplatz verließ, zog sich der mittlerweile blutverschmierte 55-Jährige auf die Toilette zurück. Ein alarmierter Notarzt behandelte den schwer aber nicht lebensgefährlich Verletzten noch im Lokal und brachte ihn zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus. Ein Fachkommissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen zu der Tat, insbesondere zum Geschehensablauf vor der Kneipe und dem bislang noch unbekannten Täter.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: