#Berlin: Führerschein und Mercedes nach illegalem Rennen beschlagnahmt

Gestern Abend wurden ein Führerschein und ein Auto nach einem illegalen Rennen in Marzahn beschlagnahmt. Gegen 21.15 Uhr bemerkten eine Polizeibeamtin und ihr Kollege in der Landsberger Allee einen Mercedes im linken Fahrstreifen, der in Richtung Märkische Allee fuhr. Neben ihm, im mittleren Fahrstreifen, fuhr ein Motorrad. Beide waren offenbar schnell unterwegs und fuhren ein Rennen. Die Funkwagenbesatzung fuhr daraufhin den beiden Fahrzeugen hinterher. An der Rhinstraße mussten beide Verkehrsteilnehmer an einer roten Ampel anhalten. Der Fahrer des Mercedes ließ während der Wartezeit mehrmals den Motor aufheulen. Als die Ampel auf Grün umsprang fuhr der Mercedes mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen rasant an. Auch das Zweirad hatte es beim Anfahren eilig. Daraufhin schalteten die Einsatzkräfte das Blaulicht und das Horn an und folgten den beiden Rasern. Das Motorrad verlangsamte daraufhin seine Fahrt, während der Mercedes weiter fuhr. An der Märkischen Allee verringerte der Pkw dann auch seine Geschwindigkeit und der Fahrer hielt an. Der Polizist stoppte hinter dem Wagen und begab sich zum Mercedes. Als er sich in Höhe der Fahrertür befand, gab der Fahrer Gas und zog nach links. Ein herannahender Opel musste daraufhin stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern. Die Funkwagenbesatzung folgte daraufhin dem Mercedes mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr der Mercedes durch verschiedene Straßen weiter und missachtete dabei auch rote Ampeln. Am Hornetweg Ecke Hänflingsteig fanden der Polizist und seine Kollegen den Mercedes verlassen vor. Eine Zeugin beobachtete die Flucht des Fahrers und seines Beifahrers auf ein Grundstück der Straße Schwalbenflug. Bei der Absuche des Grundstücks mit Unterstützungskräften fanden die Beamten die beiden geflüchteten Männer, den 24-jährigen Fahrer und den sieben Jahre älteren Mitfahrer. Der 33-Jährige führte keinen Ausweis mit sich, wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und nach Feststehen der Personalien wieder entlassen. Der Fahrzeugführer, der sich offenbar als Tourist in Berlin aufhält und bei dem der Verdacht bestand, unter dem Einfluss berauschender Mittel zu stehen, wurde ebenfalls zum Polizeigewahrsam gebracht. Nach Blutentnahme, Führerscheinbeschlagnahme und der Zahlung einer Sicherheitsleistung durfte auch er das Gewahrsam wieder verlassen. Der Mercedes wurde beschlagnahmt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.