Werbeanzeigen

#Berlin: Bundespolizei beendet Schlägerei am Bahnhof Lichtenberg

Berlin – Lichtenberg (ots) – Bundespolizisten beendeten Samstagmorgen eine tätliche Auseinandersetzung und nahmen die Schläger vorläufig fest.

Gegen 3:40 Uhr geriet ein 35-jähriger Deutscher mit zwei ukrainischen Staatsangehörigen auf dem S-Bahnsteig des Bahnhofs Berlin Lichtenberg in eine verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf schlugen die beiden Ukrainer im Alter von 28 und 32 Jahren gemeinschaftlich auf den Deutschen ein. Alarmierte Bundespolizisten trennten die Männer und beendeten die Schlägerei. Der 35-Jährige erlitt durch die Schläge und Tritte eine Platzwunde an der Lippe sowie eine Prellung des Jochbeins. Eine ärztliche Versorgung lehnte er ab.

Im Rahmen der Identitätsfeststellung konnten die Angreifer keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente für das Bundesgebiet vorweisen. Die Beamten leiteten gegen die beiden Tatverdächtigen daher Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und unerlaubten Aufenthalts ein. Die Bundespolizei übergab die beiden ukrainischen Männer zuständigkeitshalber zur weiteren Bearbeitung an die Berliner Polizei.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: