#Berlin: Autofahrer stritten – zwei Verletzte

Unklar ist die Ursache, warum zwei Autofahrer gestern Abend in Gesundbrunnen in Streit gerieten. Nach den bisherigen Erkenntnissen warteten die beiden Fahrzeugführer verkehrsbedingt gegen 19 Uhr an einer roten Ampel an der Kreuzung Prinzenallee Ecke Soldiner Straße. Zeugenaussagen zufolge begannen sie dort erst mit einer verbalen Auseinandersetzung, die anschließend in eine Schlägerei ausuferte. Einer der Streithähne, ein 31-Jähriger, soll demnach sein Fahrzeug verlassen und den Kontrahenten durch die geöffnete Scheibe der Fahrerseite geschlagen haben. Der im Fahrzeug befindliche 28-Jährige soll sich demnach mit der Sicherheitsgurtschnalle zur Wehr gesetzt haben. Der 31-Jährige erlitt hierbei eine schwere Verletzung im Gesicht, die stationär in einer Klinik behandelt werden musste. Eine 51-jährige Beifahrerin, die schlichten wollte, erlitt durch einen Sturz leichte Verletzungen. Polizisten nahmen den 28-Jährigen fest und brachten ihn für eine erkennungsdienstliche Behandlung in ein Gewahrsam, das er anschließend wieder verlassen konnte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.