Belvedere Pfingstberg: Veranstaltungen vom 7. bis 14. Oktober 2018

Die bisher feststehenden Veranstaltungstermine auf dem
Potsdamer Pfingstberg für di e Zeit vom 7. bis. 14. Oktober 2018. Änderungen vorbehalten!
Oktober

07.10. So
11 Uhr Sonntagsführung „Potsdams schönste Aussicht gestern und heute“
Mitglieder des Förderverein Pfingstberg e.V. führen Gäste durch das historische Ensemble
und seine Geschichte zurückreichend bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. Anekdoten,
individuelles Fachwissen und Selbsterlebtes um Karl Friedrich Schinkels Erstlingswerk, den
Pomonatempel, das nach Plänen Friedrich Wilhelms IV. erbaute Aussichtsschloss Belvedere
und das von Peter Joseph Lenné erschaffene Gartendenkmal stehen im Mittelpunkt des
Rundgangs.
Anmeldung unter Tel. (0331) 2006841 erbeten (maximal 25 Besucher),
Treffpunkt: Kasse Belvedere Pfingstberg
Eintritt: 8,00 / ermäßigt 6,00 €
14.10. So
14 Uhr „Der König hat Geburtstag, lasst uns feiern!“
Wir begehen den 223. Geburtstag Friedrich Wilhelm IV.! Besucher, die am 14. oder 15. Oktober
Geburtstag haben, haben gegen Vorzeigen ihres Personalausweises kostenfreien Eintritt ins
Schloss. Um 14 Uhr lädt Olaf Thiede anlässlich seiner Ausstellung “Belvedere im Licht” im
Pomonatempel zu einem Künstlergespräch in lockerer Runde ein, um 15 Uhr musiziert das
Saxonoras Saxophon Ensemble in der Gartenanlage. Mitglieder des Förderverein Pfingstberg
bieten zudem gegen eine Spende ab 14 Uhr Kuchen und Kaffee vor dem Schloss an.
Regulärer Eintritt ins Schloss: 4,50 € / 3,50 €, Gartenanlage und Pomantempel Eintritt frei, Spenden
erwünscht Besucher, die am 14. oder 15. Oktober Geburtstag haben, haben gegen Vorzeigen ihres
Personalausweises kostenfreien Eintritt ins Schloss Belvedere!

Außerdem
Ausstellungen im Pomonatempel Pfingstberg
Wie ein Schatzkästlein birgt der Pomonatempel wechselnde kleine Ausstellungen meist
regionaler Künstler in seiner Cella und gibt den Besuchern an den Wochenenden der
wärmeren Monate des Jahres Einblicke in unterschiedlichste künstlerische Positionen.
Die Saison abschließen wird Olaf Thiede mit Malereien vom 8. September bis zum 31. Oktober.
Samstags, sonntags und an vielen Feiertagen vom 31. März bis 31. Oktober 2018
14 bis 17 Uhr, Eintritt frei

Dauerausstellung zur Geschichte des Belvedere
Belvedere auf dem Pfingstberg
April bis Oktober täglich, 10 bis 18 Uhr; März/November samstags und sonntags, 10 bis 16 Uhr
Eintritt: 4,50 / ermäßigt 3,50 € (inklusive Schlosseintritt)
Die Geschichte des Pfingstbergensembles im Potsdamer Norden ist allemal eine Reise in die
Vergangenheit wert. Eine multimediale, zweisprachige Dauerausstellung mit dem Titel
„Potsdamer Visionen mit Ausblick – Der Pfingstberg und seine wechselvolle Geschichte”
ermöglicht den Besuchern bemerkenswerte Einblicke in die 150-jährige Geschichte. Die
Mitarbeiter der Agentur „kreativköpfe“ haben sich in modernem Design an prägnanten
Phasen orientiert. Die Architektur des Schlosses wird dabei besonders genau betrachtet.
Unterschiedliche Zielgruppen werden auf Deutsch und Englisch angesprochen. Was ist aus
der Vision des Italien-liebenden Friedrich Wilhelms IV. heute geworden? Diese Frage bleibt
nun für keinen Pfingstberg-Besucher mehr offen.
Gefördert mit Mitteln des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Gefördert mit Mitteln des
Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Mit freundlicher
Unterstützung durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,50 €
Ermäßigt: 3,50 €
Kinder bis 6 Jahre: frei
Kinder /Jugendliche (6-16 Jahre): 2,00 €
Familienkarte 12,00 €
Gruppen ab 10 Personen: 4,00 € / Person
Schulklassen (2 Begleitpersonen frei): 1,50 € / Schüler

Öffnungszeiten:
Belvedere: April bis Oktober – täglich, 10 bis 18 Uhr / März, November – sa/so, 10 bis 16 Uhr
Pomonatempel: Ostern bis Oktober – sa/so/feiertags, 14 bis 17 Uhr

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.