Begleitveranstaltung zur Schmid-Ausstellung außerhalb des Museums: 12.10.18, Seestraße, Potsdam

Begleitend zur Sonderausstellung “Umkämpfte Wege der Moderne. Wilhelm Schmid und die Novembergruppe” wird eine thematische Führung

außerhalb des Museums angeboten:

Freitag, 12. Oktober 2018 | 16:00 Uhr

Wilhelm Schmid, Architekt der Moderne: Auf den Spuren der Villa Metz mit Dr. Jutta Götzmann, Kuratorin der Ausstellung und Jörg Limberg, Untere Denkmalschutzbehörde

Bei einem exklusiven Rundgang zur Villa Metz in der Berliner Vorstadt begeben wir uns auf die architektonischen Spuren Wilhelm Schmids.

Während des Baus der elterlichen Villa hat Maria Metz 1914 ihren späteren Ehemann, Wilhelm Schmid, der im Auftrag des Architekturbüros Paul Renner in Potsdam tätig war, kennengelernt. Die ehemalige Joop Villa, heutiger Sitz der Hasso Plattner Stiftung wird vom Grundstück aus besichtigt. Daraufhin erfolgt die Begehung des Foyers, die einen Eindruck vom Grundriss und von der Gliederung der klassizistischen Villa vermittelt.

 

Ein anschließender Rundgang berücksichtigt auch in einem kurzen Exkurs das Etappenhaus, das spätere Wohnhaus des Ehepaars Schmid, das sich in Privatbesitz befindet. Mit Blick auf die Fassade werden Eckpunkte zur Baugeschichte und zur Nutzung des Hauses erläutert. 

 

Der Vor-Ort-Termin ist inhaltlich zweigeteilt – Dr. Jutta Götzmann wird einen kurzen Einblick in die Biografie von Wilhelm und Maria Schmid geben, Jörg Limberg übernimmt die Darstellung der architektonischen Bauten in Potsdam.

 

 

 

Wir bitten dringend um Anmeldung, unter Telefon 0331 289 6868

 

Treffpunkt: Seestraße 35, 14467 Potsdam

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.