Werbeanzeigen

Bad Belzig – Widerstand nach Ruhestörung

Bad Belzig, Heinrich-Heine-Straße – Donnerstag, 10. Januar 2019, 23:10 Uhr – 

Zeugen meldeten sich am späten Donnerstagabend im Polizeirevier Bad Belzig. Sie beschwerten sich über ruhestörenden Lärm, durch überlaute Musik, die von einem Nachbarn des Mehrfamilienhauses im Wohngebiet Klinkengrund ausging. Kurze Zeit später suchten die Beamten die Wohnung des Verursachers auf und beendeten die Ruhestörung. Schon da drohten sie weitere Konsequenzen an, sollte die Ruhe nicht beibehalten werden. Aber, kaum dass die Polizisten das Haus verlassen haben, folgten erneut Beschwerden. Diesmal war die Lautstärke der Musik wohl sogar erhöht worden. Als die Polizisten dann erneut mit dem Verursacher sprachen, schien es keine Einsicht seinerseits zu geben, so dass sie sich entschlossen den offensichtlich stark alkoholisierten Verursacher, zur Verhinderung weiterer Ordnungswidrigkeiten ins Polizeigewahrsam zu nehmen, um die Ruhe durchzusetzen. Dabei wehrte er sich und griff einen Beamten durch Schlagen mit den Fäusten an. Der Angriff konnte jedoch erfolgreich mit einfacher körperlicher Gewalt abgewehrt und der Angreifer fixiert werden. Dabei wurde keiner der Beamten verletzt. Er wurde später ins Polizeigewahrsam gebracht, wo er seinen Rausch (Atemalkoholwert 1,97 Promille) ausschlafen konnte. Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: