BAB 13 bei Ruhland: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

BAB 13 bei Ruhland:                       Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurde am Donnerstagabend zu zwei Verkehrsunfällen auf die A 13 in Fahrtrichtung Berlin gerufen. Um 21:00 Uhr war zunächst ein PKW OPEL nach einem technischen Defekt ins Schleudern gekommen und gegen einen FORD geprallt. Ein nachfolgender PKW FORD und ein VW-Transporter fuhren in die Unfallstelle und prallten gegen die bereits havarierten Fahrzeuge. Der 67-jährige OPEL-Fahrer und seine 52-jährige Beifahrerin erlitten dabei ebenso Verletzungen, die der Fahrer des MONDEO. Alle drei wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Die Gesamt-Schadensbilanz aus beiden Verkehrsunfällen liegt nach erster Einschätzung bei rund 75.000 Euro. Zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergungen war die A 13 voll gesperrt worden, der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Ortrand abgeleitet. Um 03:45 Uhr wurde der Verkehr wieder frei gegeben.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen