BAB 11 – Mutmaßlichen Hehler festgenommen

Am späten Abend des 12.06.2018 waren Beamte einer Gemeinsamen Operativen Fahndungsgruppe von Polizei/Bundespolizei und Zoll auf der BAB 11 auf Streifenfahrt. Dabei fiel ihnen am Parkplatz Rathsburgseen ein Fahrzeuggespann auf, dessen Lafette mit einem scheinbar fabrikneuen VW Tiguan bestückt war. Der 26 Jahre alte Fahrer des Gespanns gab an, nach Holland unterwegs zu sein, um den VW dort an einen Bekannten auszuliefern. Einen Eigentumsnachweis konnte er jedoch nicht vorweisen. Auf Grund des dringenden Tatverdachts, es hier mit Diebesgut zu tun zu haben, wurde der junge Mann vorläufig festgenommen. Der Wert des Autos wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.