Werbeanzeigen

Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft

Gotha – Landkreis Gotha (ots) – Zu einem Streit zwischen drei Asylbewerbern aus Somalia kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Kindleber Straße. Ein 21- und ein 25-Jähriger hatten einem 20-jährigen Mann zunächst die Brieftasche gestohlen, was durch Zeugen beobachtet wurde. Als der Bestohlene die Täter daraufhin ansprach, kam es zu einem handfesten Streit, bei dem der 20-Jährige durch die älteren Männer verletzt wurde und zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Durch die eingesetzten Funkstreifenwagenbesatzungen der Gothaer Polizei konnten die Täter noch am Tatort angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Zur Tatbegehung benutzten die Männer u. a. ein Küchenmesser und einen Stein. Die weiteren Ermittlungen werden nun von der Kriminalpolizei Gotha geführt, welche der zuständigen Staatsanwaltschaft Erfurt am 19.11.2018 die bisherigen Ermittlungsergebnisse zukommen lassen. Über die Fortführung der Festnahme soll dann entschieden werden. Das Opfer der Tat konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. 

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: