ANSCHLAG IN ISTANBUL

Merkel zeigt sich entsetzt

Bundeskanzlerin Merkel hat den Anschlag in der türkischen Metropole Istanbul verurteilt und den Opfern ihr Mitgefühl ausgesprochen. Es sei sehr traurig, dass schon wieder elf Menschen den Hass und die Verblendung einiger Terroristen mit ihrem Leben bezahlten mussten, so die Kanzlerin.

Istanbul nach einem Bombenanschlag.Bei einem Bombenanschlag am Dienstagmorgen in Istanbul gab es zahlreiche Tote und Verletzte.Foto: REUTERS/Osman Orsal

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich “entsetzt” über den tödlichen Autobombenanschlag im türkischen Istanbul gezeigt. Es sei sehr traurig, dass schon wieder elf Menschen den Hass und die Verblendung einiger Terroristen mit ihrem Leben bezahlten mussten, so die Kanzlerin.

“Da wo es um den Kampf gegen den Terrorismus geht, ist Deutschland an der Seite der Türkei”, bekräftigte die Kanzlerin die Position Deutschlands. Nichts könne diese Grausamkeiten entschuldigen.

Merkel sprach den Familien der Opfer, den Verletzten und den Traumatisierten ihre Anteilnahme aus. Bei dem Anschlag in Istanbul waren sieben Polizisten und vier Zivilisten getötet und 36 Menschen verletzt worden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.