“Am Strang”: ZDF zeigt Drama über die Todesstrafe in Singapur

Aiman (Fir Rahman) vor der Zelle eines Verurteilten
Copyright: ZDF/Meg White

Ein junger Gefängniswärter gerät in einen inneren Konflikt, als er sich mit einem Henker anfreundet. Der Film “Am Strang” von Regisseur Junfeng Boo ist am Montag, 22. Oktober 2018, 23.55 Uhr, im Kleinen Fernsehspiel des ZDF zu sehen. In der ZDFmediathek ist das Drama, das 2016 Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes in der Kategorie “Un Certain Regard” feierte, bereits ab Sonntag, 21. Oktober 2018, 10.00 Uhr, abrufbar.

Der 28-jährige Aiman lebt in Singapur zusammen mit seiner Schwester Suhaila, ansonsten ist er sozial isoliert. Nach seiner Zeit beim Militär bewirbt er sich als Gefängniswärter in einem Hochsicherheitsgefängnis, das auch einen Todestrakt hat. An seinem neuen Arbeitsplatz begegnet Aiman dem charismatischen Rahim, der seit Langem als Henker des Gefängnisses arbeitet und einer der meistbeschäftigten Scharfrichter der Welt ist. Rahim ist stolz auf seinen Beruf, er sieht sich als Diener des Rechts und arbeitet unablässig daran, die Exekutionen durch den Strang so effektiv, schnell und schmerzlos wie möglich durchzuführen. Zwischen ihm und Aiman entsteht eine Freundschaft. Als Rahim Aiman anbietet, sein Assistent zu werden, gerät Aiman in einen Gewissenkonflikt.

https://zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.