Werbeanzeigen

Am 14.10. Kostümführung: Jagen und Regieren

Plaisir, Pflicht und Tagewerk des „Soldatenkönigs“

Lebhafte Kostümführung mit Friedrich Wilhelm I. und Sophie Dorothea sowie marschierenden „Langen Kerls“ im Schloss Königs Wusterhausen

Veranstaltungshinweis:
Jagen und Regieren
Kostümführung mit Friedrich Wilhelm I. und Sophie Dorothea
So., 14. Oktober 2018, 14 Uhr  
Schloss Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen
Treffpunkt: Schlosskasse
Eintritt: 10 Euro / ermäßigt 8 Euro 
Anmeldung: 03375.21170-0 oder schloss-koenigswusterhausen@spsg.de

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) lädt am 14. Oktober 2018, um 14 Uhr zu einer Kostümführung mit Friedrich Wilhelm I. (Mike Sprenger) und Sophie Dorothea (Manuela Sprenger) im Schloss Königs Wusterhausen ein. Im Anschluss präsentieren die „Langen Kerls“ vom Verein Potsdamer Riesengarde e.V. eine Kostprobe des damaligen Exerzierreglements.

Mike Sprenger als „Soldatenkönig“ Friedrich Wilhelm I. und Manuela Sprenger als Königin Sophie Dorothea lassen das preußische Paar in einem unterhaltsamen Streitgespräch über die Jagd wieder lebendig werden: 
Die Jagd galt als größtes Plaisir des Königs. Jeden Herbst kam er mit seiner Familie zur Jagd nach Wusterhausen. Mit den Jagdvorbereitungen begann man schon Monate vorher. Umso größer war die Vorfreude auf die Jagd. Die Pflicht rief natürlich auch in Wusterhausen. Vom Schloss aus tätigte Friedrich Wilhelm seine Regierungsgeschäfte. Ruhe arbeiten, seiner Passion, der Jagd, nachgehen und das Leben ganz nach seinen persönlichen Vorstellungen gestalten.
Königin Sophie Dorothea konnte das Jagdplaisir nicht mit ihrem Gemahl teilen. Während der König auf die Jagd ging, blieb sie mit ihren Hofdamen zurück. Die Königin stand der Jagd mit großer Abneigung gegenüber. Das Thema Jagd führte zu großen Konflikten im Königshaus.

Weitere Informationen unter https://www.spsg.de/aktuelles/veranstaltung/jagen-und-regieren/tid/4923/  

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: