Ärger am Postplatz

#Fehrbellin – Ein 33-Jähriger wurde gestern gegen 13.00 Uhr von einem 25-Jährigen am Postplatz geschlagen. Erst am Abend wurde die Polizei dazu informiert. Der 25-Jährige konnte jedoch noch am Postplatz von den Beamten angetroffen werden. Er war alkoholisiert (1,55 Promille) und war aggressiv und aufbrausend. Die Beamten mussten den Mann fesseln. Im Zuge des Einsatzes meldete sich eine 21-Jährige bei den Beamten, die offenbar am Nachmittag von dem 25-Jährigen an den Haaren gezogen und unsittlich berührt worden war. Ein 14-jähriges Mädchen hatte sich schützend vor die 21-Jährige gestellt und ist dabei vom 25-Jährigen geschlagen worden. Da der Mann die Beiden nach dieser Aussage vor den Beamten bedrohte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten ein Tütchen mit weißem Pulver (mutmaßlich Amphetamine) fest und sicher. Mehrere Strafanzeigen (Körperverletzung, Verstoß Betäubungsmittelgesetz) wurden aufgenommen. Heute am frühen Morgen wurde der 25-Jährige mit einer sogenannten Gefährderansprache aus dem Gewahrsam entlassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.