Zwei Schwarzafrikanerinnen eingeschleust

Freiburg (ots) – In einem ICE aus Basel deckte die Bundespolizei am Sonntagmorgen eine Schleusung auf. Ein aus Liberia stammender Mann hatte zwei ausweislose Schwarzafrikanerinnen im Schlepptau. Im Freiburger Hauptbahnhof wurde das Trio aus dem Zug genommen. Wie sich später herausstellte, handelt es sich bei den beiden Frauen um nigerianische Staatsangehörige. Der 22-jährige Schleuser wurde festgenommen. Die beiden geschleusten Frauen stellten ein Schutzersuchen und wurden an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe weitergeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: