Wiedereröffnung des Schlossrestaurants in Ribbeck

Amtierender Landrat besichtigt das Schlossrestaurant

Das vom Brand am 14. April 2016 im Schloss Ribbeck in Mitleidenschaft gezogene Restaurant ist wiederhergestellt und ab morgen, den 4. Juni, allen Bürgerinnen und Bürgern des Havellandes sowie interessierten Gästen zugänglich.

Der amtierende Landrat Roger Lewandowski machte bereits heute einen Rundgang durch das Schloss und zeigte sich erfreut über das Ergebnis und die rechtzeitige Wiedereröffnung zur Saison. „Ziel unserer Kreisverwaltung war es, die entstandenen Schäden schnellstmöglich beheben zu lassen, damit die Schloss Ribbeck GmbH den Restaurantbetrieb zur anstehenden Open-Air-Saison wieder vollständig aufnehmen kann. Das ist uns durch die gute Zusammenarbeit zwischen der Kreisverwaltung, der Schloss Ribbeck GmbH und allen beteiligten Firmen gelungen. Für diesen Krafteinsatz bedanke ich mich herzlich bei allen Mitwirkenden.“

Intensiv beraten wurde die zur Schadensbehebung beauftragte Firma vor allem vom Leiter der kreislichen Denkmalbehörde, Dr. Ulrich Wanke, sowie von der zuständigen Architektin, Heidrun Fleege aus Brandenburg, die ihr profundes Wissen über denkmalgerechte Gestaltung im Allgemeinen und Schloss Ribbeck im Besonderen einfließen lassen konnten.

Das Schlossrestaurant wird zunächst an den beiden kommenden Wochenenden öffnen, ab dem 19. Juni ist das Restaurant wieder täglich für Gäste von 11-18 Uhr geöffnet. Der Geschäftsführer Frank Wasserdazu: „Wir freuen uns sehr, unsere Gäste auf Schloss Ribbeck wieder im alten und auch neuen Ambiente begrüßen und mit unserem kulinarischen und künstlerischen Angebot verwöhnen zu dürfen. Wir werden eine leichte, sommerliche Menükarte mit unseren Klassikern anbieten. Auch der beliebte Cafégarten ist an allen schönen Tagen geöffnet. Besonders freue ich mich auf die Aufführung der Operette ‚Das weiße Rössl am Wolfgangsee‘ im Gartenpark unseres Hauses am 12. Juni 2016. Dafür gibt es nur noch wenige Karten.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: