#Werneuchen – Wegen Haftbefehl festgenommen

Am Dienstagnachmittag nahm die Polizei einen 29- Jährigen fest. Er war in der Bahnhofsiedlung mit einem Motorrad ohne Kennzeichen unterwegs und sollte von der Polizei angehalten werden. Als er die Polizisten sah, sprang er vom Motorrad und flüchtete zu Fuß. Doch er kam nicht weit und kannte festgehalten werden. Der 29- Jährige war bereits polizeibekannt. Erneut war er ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Eine erneute Überprüfung seiner Person ergab, dass er mit einem Haftbefehl gesucht wird. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten einen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war. Auf dem Grundstück, wo sich der Wohnungslose aufhielt, fanden die Polizisten zwei selbst zusammengebaute Motorräder und mehrere Cannabispflanzen. Die Polizisten stellten Motorräder und Cannabispflanzen sicher. Doch noch nicht genug – ein Drogenschnelltest ergab, dass der 29- Jährige unter Drogeneinfluss stand. Einer Blutprobe stimmte er zu. Drei Anzeigen kamen noch hinzu: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Einfluss von berauschenden Mitteln und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am Mittwochvormittag wird der junge Mann beim Amtsgericht Eberswalde vorgeführt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: