Tatverdächtiger nach Büroeinbruch festgenommen

Hamburg (ots) – Tatzeit: 30.05.2016, 21:40 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek, Grete-Zabe-Weg

Beamte des Polizeikommissariates 31 haben einen 28-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 142) hat die Ermittlungen übernommen.

Firmenmitarbeiter eines Bürohauses am Grete-Zabe-Weg bemerkten eine aufgebrochene Bürotür. Im gleichen Moment kam ihnen aus diesem Büro ein Mann entgegen. Bei dem Versuch, diesen aufzuhalten, stürzte einer der Zeugen zu Boden und verletzte sich leicht. Dem Täter gelang indes die Flucht. Nach erster Durchsicht wurde der Diebstahl von zwei Laptops festgestellt.

Anschließende Ermittlungen führten auf die Spur eines 28-jährigen Tatverdächtigen aus Hamburg-Barmbek. Zivilfahnder suchten seine Anschrift auf; der Verdächtige konnte jedoch nicht angetroffen werden. Über die Hamburger Staatsanwaltschaft konnte ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung stellten die Beamten u.a. rund 1.000 Gramm Marihuana, mehrere (erlaubnisfreie) Waffen, einen Schlagring, ein Elektroschockgerät, Pyrotechnik sowie diverses Einbruchwerkzeug sicher. Während der Durchsuchung erschien der 28-Jährige in seiner Wohnung und wurde vorläufig festgenommen. In seinem Fahrzeug stellten die Beamten weiteres Einbruchwerkzeug sicher.

Gegenüber den Kriminalbeamten des LKA 142 machte der Beschuldigte keine Aussage; den Einbruch bestritt er. Er wurde im Anschluss entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: