Schwelbrand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Barth

Am 23.05.16 kam es gegen 18:15 Uhr in Barth, Lange
Straße zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei.
Im Keller eines dortigen Mehrfamilienhauses war es zu einem
Schwelbrand gekommen, der durch den entstehenden Qualm bemerkt wurde.
Bei der Suche nach der Quelle dieses Qualms wurde festgestellt, dass
aus bisher ungeklärter Ursache Wasser in die Kellerräume gedrungen
war, so dass auch eine dort befindliche Gastherme betroffen war.
Eine Begehung durch die FFW Barth und den angeforderten
Kriminaldauerdienst ergab, dass letztlich ein durch das Wasser
ausgelöster technischer Defekt ursächlich für den Schwelbrand war.
Personen kamen nicht zu Schaden und waren nach vorliegenden
Erkenntnissen auch zu keiner Zeit in Gefahr – nicht zuletzt aufgrund
des vorbildlichen Verhaltens der Mitarbeiter eines im Haus
befindlichen Geschäftes und der weiteren Anwohner. Angeregt wurde zu
prüfen, ob das Eindringen des Wassers durch in der Nähe stattfindende
Bauarbeiten ausgelöst wurde.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: