Schwedt/Oder – Räuber bemächtigte sich eines Autos

Schwedt/Oder – Räuber bemächtigte sich eines Autos

Die Polizei ermittelt seit den späten Abendstunden des 13.11.2017 zu einem schweren Raub.Nach bisherigen Erkenntnissen hatte gegen 23:05 Uhr der Besitzer eines Peugeots seinen Wagen von einem Parkplatz in der Berliner Straße fahren wollen. Unter Vorhalt eines messerähnlichen Gegenstandes wurde der 30-Jährige dann von einem Unbekannten aus dem Auto gezogen. Der Angegriffene wehrte sich und hielt die Fahrertür gefasst, doch konnte er nicht verhindern, dass der Täter mit dem Peugeot rückwärts losfuhr. Dabei prallte das Fahrzeug gegen drei weitere Autos. Der rechtmäßige Besitzer war bis dahin mitgeschliffen worden und blieb nun verletzt zurück. Der Räuber entfernte sich in der Folge mit dem Wagen in Richtung Gartz.  Sofort liefen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei an. Gegen 04:45 meldeten Bundespolizisten, dass sie gemeinsam mit Kollegen der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern den Peugeot bei Penkun mit Unfallschäden an einem Baum gefunden hätten. Im Fahrzeug saß ein Mann, welcher offensichtlich alkoholisiert war. Der 23 Jahre alte polnische Staatsbürger hat sich nun Kriminalisten gegenüber zu erklären. Die Ermittlungen dauern an. Die Verletzungen des Geschädigten werden im Schwedter Krankenhaus behandelt. Bei den drei Fahrzeugen, die am Tatort beschädigt worden waren, handelte es sich um einen Opel, einen Ford sowie einen VW.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: