Rauf aufs Rad – Brandenburg radelt an

Saisonstart am 23. und 24. April 2016

Der Frühling ist da und endlich locken mildere Temperaturen hinaus in die Natur. Genau der richtige Moment, um sich aufs Rad zu schwingen. Ob in der Uckermark, der Niederlausitz, im Dahme-Seenland oder zur Sternfahrt in der Prignitz: Am 23. Und 24. April ist Anradeln in ganz Brandenburg angesagt. Über 20 Tourenangebote wurden bis jetzt für das Anradel-Wochenende gemeldet.

Auch in diesem Jahr werden Radbegeisterten in den einzelnen Reiseregionen Brandenburgs wieder verschieden lange Touren angeboten, um in die schönste Jahreszeit zu starten. Natürlich sind auch E-Biker willkommen. Und im Ruppiner Seenland kommen sogar Fans von Rennrädern auf ihre Kosten. Wir stellen eine kleine Auswahl der Routen vor.

Flussradeln zwischen Brandenburg und Berlin
Immer am Fluss entlang heißt die Devise im Dahme-Seenland – und zwar über den DahmeRadweg, der in diesem Jahr sein siebenjähriges Bestehen feiert. Los geht es am 23. April um 10 Uhr in Königs Wusterhausen und dann über Neue Mühle, Niederlehme, Schmöckwitz nach Berlin-Grünau (24 Kilometer). Mehr unter: 03375. 25200 oder www.dahme-seen.de

Auf den Spuren der Mönche
Wer sich für die mehr als 800 Jahre alte Geschichte des Zisterzienserklosters Dobrilugk interessiert, muss sich aufmachen ins Elbe-Elster-Land. Start zur geführten Radrundtour „Auf den Spuren der Dobrilugker Mönche“ über Lugau, Friedersdorf und Lindena ist am 23. April um 9:30 Uhr am Schloss Doberlug, Schlossplatz 1 (40 Kilometer). Mehr unter: 035322. 688850 oder touristinfo@doberlug-kirchhain.de

Mit dem Rennrad nach Zehdenick
Besonders sportlich geht es im Ruppiner Seenland zu. So startet am 24. April um 10 Uhr an der Turm-Erlebnis-City in Oranienburg eine Tour mit Rennrädern über ein Teilstück des Fernradweges Berlin-Kopenhagen nach Zehdenick (80 Kilometer). Mehr unter: info@fahrrad-center-hebestreit.de

Eine PDF-Datei mit allen gemeldeten Tourenangeboten des Anradel-Wochenendes gibt es im Internet auf der Startseite von www.reiseland-brandenburg.de.

Die Angaben beruhen auf den Informationen der jeweiligen Veranstalter.

 

 

Weitere Tipps:

Neue Broschüre „Die aller-schönsten Radpartien in Brandenburg“
Pünktlich zum Beginn der Radsaison ist die neue Broschüre „Die allerschönsten Radpartien in Brandenburg“ erschienen. Sie ist bestellbar bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg unter der Rufnummer 0331. 200 47 47 oder online abrufbar unter: www.reiseland-brandenburg.de/infocenter

 

Den alten „Drahtesel“ wieder fit machen
„Gestern altes Eisen – heute fast wie neu“: Wer seinen Drahtesel noch nicht flott gemacht hat, sollte sich beeilen. Und es muss ja nicht unbedingt ein neues Modell sein. Auch alte, betagte Räder können liebevoll wieder aufgearbeitet werden. Zum Beispiel in der Fahrrad-Werkstatt der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in Bernau im Barnimer Land.
Kontakt
Fahrrad-Werkstatt, Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Telefon: 03338. 768971, www.lobetaler-bio.de/upcycle

Fahrradfreundliche Hotels, Fahrradverleihe, E-Bike Ausleih- und Akkuaufladestationen, Tagestouren, Fernradwege und vieles, vieles mehr zum Radfahren im Land Brandenburg gibt es unter:

www.reiseland-brandenburg.de/radfahren

 

www.radeln-in-brandenburg.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: