Raserei und Profilierungsfahrten – Kontrollbilanz der letzten elf Wochen

In den vergangenen elf Wochen hat die Polizei Berlin insgesamt 282 Schwerpunkteinsätze zur Geschwindigkeitsüberwachung und Verhinderung so genannter Profilierungsfahrten in ganz Berlin durchgeführt.
Seit dem 1. Februar haben insgesamt rund 1.400 Mitarbeiter des Begleitschutzes und Verkehrsdienstes (BVkD) insgesamt 2.442 Pkw und 151 Kräder kontrolliert.
Im Rahmen der Kontrollen schrieben die Polizisten 123 Verkehrsstrafanzeigen unter anderem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens ohne Haftpflichtversicherung, Nötigung im Straßenverkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs. Vier Führerscheine wurden beschlagnahmt und bei 155 Personen führten die Beamten Drogenvortests durch. Zudem wurden 276 Mängelberichte geschrieben und 1.121 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.
Wegen technischer Mängel durften 85 Autofahrer ihre Fahrt nicht fortsetzen, 73 Fahrzeuge wurden zur Erstellung technischer Gutachten sichergestellt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: