Polizei Ticker Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Raddusch, Laugkfeld: Ein PKW VW stieß am Donnerstag gegen 22:30 Uhr auf der
L 49 bei Raddusch mit einem Reh zusammen. Bei dem Unfall entstand ein Blechschaden in Höhe von circa 1.000 Euro, das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Auf der B 169 krachte es am Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr zwischen Laugkfeld und Hörlitz. Ein Wildschwein lief in einen PKW SKODA und musste dabei sein Leben lassen. Mit einem Schaden von etwa 3.000 Euro war das Auto ein Fall für den Abschleppdienst.

Schwarzheide:          In der Naundorfer Straße übersah am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines PKW DAIMLER CHRYSLER die Vorfahrt eines Radfahrers, so dass es gegen 15:45 Uhr zu einem Unfall kam. Der Radfahrer konnte durch ein Bremsmanöver dem Zusammenstoß noch rechtzeitig entgehen, flog aber aufgrund der Bremsenergie über den Lenker und anschließend auf die Motorhaube des PKW. Der 53-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Neupetershain:         Bereits am Mittwoch ereignete sich in der Spremberger Straße eine Verkehrsunfallflucht. Ein 11-jähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad die Straße, als er von einem schwarzen Auto überholt wurde. Der PKW kam dem Kind bedrohlich nahe, so dass er sich erschrak und dabei zu Fall kam. Der 11-Jährige begab sich mit seiner Mutter in ärztliche Behandlung und wurde dann am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr bei der Polizei vorstellig. Die Beamten ermitteln nun im Fall einer Unfallflucht.

Senftenberg:             Ein 30-jähriger Fahrradfahrer wurde in der Nacht zum Freitag von einer Polizeistreife in der Ernst-Thälmann-Straße kontrolliert. Dabei fanden die Beamten einen Beutel mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen, bei denen es sich vermutlich um Kokain handelte. Des Weiteren wies ein Alkoholtest einen Wert von 1,8 Promille auf, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe veranlasst wurde. Der Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Senftenberg:             Ein Stromkasten in der Rathausstraße wurde von unbekannten Personen beschmiert. Undefinierbare Buchstaben wurden in den Farben Blau und Schwarz auf den Schaltkasten aufgetragen und haben somit einen Schaden in noch nicht genau bekannter Höhe verursacht. Die Polizei ermittelt seit Donnerstagnachmittag im Fall der Sachbeschädigung.

Lübbenau:                Gegen 01:15 Uhr in der Nacht zum Freitag wurde in der Geschwister-Scholl-Straße ein Radfahrer festgestellt, der offenbar das ein oder andere Gläschen Alkohol zu viel hatte. Mit einem Atemalkoholwert von 2,05 Promille musste der 36-jährige Radfahrer die Beamten zur Blutprobenentnahme in eine Klinik begleiten. Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

BAB 13 bei Großräschen: Zwei Wildunfälle innerhalb weniger Minuten waren der Polizei am Donnerstagabend kurz nach 22:30 Uhr gemeldet worden. Zwischen den Anschlussstellen Klettwitz und Großräschen in Fahrtrichtung Berlin war zunächst der Zusammenstoß eines PKW AUDI mit einem Reh bekannt gemacht worden. Trotz eines Sachschadens von rund 2.000 Euro blieb das Auto fahrbereit. Nur wenige Minuten später wurde ein Wildunfall zwischen Großräschen und Bronkow in gleicher Fahrtrichtung angezeigt. Hier war es ein VW Golf, der nach dem Zusammenstoß mit einem Reh einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro zu verzeichnen hatte. Die Tiere überlebten die Begegnungen nicht, während die Autoinsassen unverletzt geblieben waren.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: