Polizei Ticker Landkreis Elbe-Elster

Finsterwalde:              Aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstandes kam es am Donnerstag gegen 13:30 Uhr in der Berliner Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem slowakischen LKW und einem PKW SKODA. Mit einem Schaden von rund 1.500 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.

Finsterwalde:              Als am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr die Besitzerin eines PKW OPEL zu ihrem Fahrzeug im Heinrichsruher Weg zurückkam, musste sie eine Beschädigung an ihrem Auto feststellen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den OPEL in Höhe von circa 3.000 Euro beschädigt und sich unerlaubt aus dem „Staub gemacht“. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Unfallflucht.

Domsdorf:                   Zwischen Domsdorf und Alwine auf der L 65 lief am Donnerstagabend gegen 22:45 Uhr ein Fuchs vor einen PKW FORD und musste dabei sein Leben lassen. Der PKW konnte indes seinen Weg mit einem Schaden von etwa 2.000 Euro fortsetzen.

 Falkenberg:                 Ein 29-Jähriger wurde in der Nacht zum Freitag von einer Polizeistreife mit Betäubungsmitteln in der Uebigauer Straße angetroffen. Die Drogen, vermutlich Crystal, wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Falkenberg:                 Erneut brannte in der Nacht zum Freitag eine Mülltonne in der Friedrichstraße. Die Feuerwehr kam für Löscharbeiten zum Einsatz, die Polizei leitete Ermittlungen wegen Brandstiftung ein. Angrenzende Gebäude oder Personen waren nicht in Gefahr, der Schaden beziffert sich auf circa 150 Euro.

Bad Liebenwerda:       Unbekannte Personen entwendeten in der Zeit vom 31. Mai bis 02. Juni eine Wildkamera aus einer Gartenanlage im Nordring. Der Diebstahl wurde am Donnerstagnachmittag bemerkt und die Polizei verständigt. Der Schaden wurde mit rund 120 Euro angegeben, die Polizei ermittelt.

Jeßnigk:                      Im Zuge eines Überholvorganges kollidierten am Freitag gegen 08:45 Uhr ein PKW HONDA und ein Ackerschlepper in Jeßnigk miteinander. Schadensbilanz – rund 2.000 Euro.

Massen:                      Auf der B 96 zwischen Massen und Betten kam am Freitagmorgen gegen 05:40 Uhr ein LKW nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb mit dem Kofferaufbau an einem Baum hängen. Dabei kippte der LKW-Anhänger um und verlor die Ladung über beide Fahrspuren. Im Zuge der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die B 96 bis 10:00 Uhr voll gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch wurde durch den Unfall ein Schaden von schätzungsweisen 30.000 Euro verursacht.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: