Orchideen, Operette und Vorlesespaß – Das Programm der Biosphäre Potsdam an diesem Wochenende

Grandioses Wochenende in der Biosphäre Potsdam

Das dritte November-Wochenende in der Biosphäre Potsdam hat es in sich: Es gibt die neue Ausstellung „Cattelya – Die Königin der Orchideen“ zu bestaunen, am Freitag kommen die Vorlesepaten der Stadt- und Landesbibliothek zumbundesweiten Vorlesetag in die Biosphäre Potsdam und am Sonnabend und Sonntag gibt es einen musikalischen Genuss: Das Collegium musicum Potsdam inszeniert die Operette „Die schöne Galathee“ in der Orangerie der Biosphäre Potsdam.

Im Einzelnen: Ab Mittwoch, den 15. November, können die Besucher der Biosphäre Potsdam die neue Ausstellung„Cattleya – Die Königin der Orchideen“ in der Potsdamer Tropenwelt genießen. Rund 350 verschiedene Exemplare werden die Besucher der Potsdamer Tropenwelt rund um den Urwaldsee ab dem 15. November in ihren Bann ziehen.

Am Freitag, den 17. November 2017, ist bundesweiter Vorlesetag. Die Biosphäre Potsdam hat die Vorlesepaten der Stadt- und Landesbibliothek in die Potsdamer Tropenwelt eingeladen, um kleinen Zuhörern den Zauber des Vorlesens nahe zu bringen. Um 10 und 16 Uhr werden die Vorlesepaten die Kleinsten mit spannenden Geschichten in ferne Länder entführen

Am Sonnabend und Sonntag bereitet die Biosphäre Potsdam der klassischen Musik eine wunderschöne Bühne. In derOrangerie der Potsdamer Tropenwelt wird das Collegium musicum Potsdam die Operette „Die schöne Galathée“von Franz von Suppé aufführen. Restkarten sind noch an den Vorverkaufskassen und der Biosphäre Potsdam erhältlich.

Das Programm am kommenden Wochenende im Detail:

 

Vom 15. November bis 3. Dezember 2017, ganztägig

Sonderausstellung „Cattleya – Die Königin der Orchideen“

Ab dem 15. November erstrahlt die Biosphäre Potsdam rund um das Café Tropencamp in einer bunten Blütenpracht. Die Potsdamer Tropenwelt zeigt in dieser Orchideensonderschau eine erlesene Auswahl von Cattleya-Orchideen – aufgrund der großen, farbigen Blüten mit Recht als Königin der Orchideen bezeichnet. Cattleya ist seit fast 200 Jahren eine der beliebtesten Zierpflanzen Europas und ursprünglich in den südamerikanischen Anden beheimatet. Sie wurde nach dem britischen Orchideengärtner William Cattley benannt.

Die Orchideen-Sonderausstellung ist im Biosphäre-Eintrittspreis enthalten.

Freitag, 17. November 2017, 10:00 und 16:00 Uhr

Vorlesepaten zum bundesweiten Vorlesetag

Für unsere jüngeren Besucher sind die Vorlesepaten der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam zu Gast in der Biosphäre Potsdam. In heimeliger Umgebung entführen sie die Kleinsten mit spannenden Geschichten in ferne Länder. Das Programm nimmt circa eine halbe bis eine Stunde in Anspruch.

Da es nur eine begrenzte Kapazität gibt, wird um eine Voranmeldung telefonisch unter 0331-550740 oder per E-Mail unter info@biosphaere-potsdam.de gebeten.

Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. November 2017, jeweils 16:30 Uhr

Operette „Die schöne Galathée“

Der Dschungel wird wieder zur Bühne. Auch im Spätherbst 2017 können die Besucher eine musikalische Aufführung unter Palmen genießen. Das Sinfonieorchester Collegium musicum Potsdam präsentiert unter der Leitung von Knut Andreas „Die schöne Galathée“ in der wunderschönen Kulisse der Orangerie der Biosphäre Potsdam.

Künstler:

Sinfonieorchester Collegium musicum Potsdam

Ilona Nymoen (Galathée)

Uta Jacobi (Ganymed)

Vit König (Pygmalion)

Christian Theodoridis (Mydas)

Regie: Gretel Schulze

Musikalische Einstudierung: Christian Deichstetter

Dirigent: Knut Andreas

Preise für Sondertickets: Sonnabend, 18. November 2017, Aufführung inkl. Gala-Buffet: 48,00 Euro, ermäßigt* 43,00 Euro, für Begleitpersonen „B“ 26,00 Euro

Sonntag, 19. November 2017, Aufführung inkl. Kaffee und Kuchen: 34,00 Euro, ermäßigt* 29,00 Euro, für Begleitpersonen „B“ 12,00 Euro

Sondertickets enthalten:

Gala-Buffet am 18.11.2017 oder Kaffee und Kuchen am 19.11.2017

Spaziergang durch den Tropengarten

Konzert mit der Garantie auf die besten Plätze

Eine Vorabbuchung ist dringend erforderlich. Sondertickets mit Gala-Buffet oder Kaffee und Kuchen können nur über die Biosphäre Potsdam gebucht werden.

Tickets für die Aufführung ohne gastronomische Leistung kosten zwischen 16,00 Euro und 22,00 Euro (ermäßigt* 11,00 Euro bis 17,00 Euro) zzgl. Gebühren und sind ausschließlich an den regulären Vorverkaufsstellen und über Eventim erhältlich.

* Eine Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitssuchende, nach Vorlage eines Nachweises.

Dauerausstellung „Biosphäre – Geniale Natur“, ganztägig

Die Besucher dürfen sich auf eine spannende Ausstellung freuen. Auf der Tour durch die Biosphäre Potsdam werden zahlreiche Exponate die Geheimnisse der Natur aufdecken. Die Menschen haben diese Geheimnisse entschlüsselt, der Natur abgeschaut und in der Industrie und in der Technik übernommen. Die Besucher können auf ihrem Rundgang selbst diese Geheimnisse entdecken und wandeln mit neu gewonnenen Eindrücken durch die Natur der Biosphäre Potsdam.

Die Ausstellung ist bereits im Biosphäre-Eintritt enthalten.

Fotoausstellung „Great White Place – Der Etosha-Nationalpark“, ganztägig

Von der Antilope bis hin zum Spitzmaulnashorn – in den Sommermonaten versammelt sich die Tierwelt Südafrikas an den wenigen Wasserstellen des Etosha-Nationalparks in Namibia. Diese ziehen auch Tausende Wasservögel wie Rosaflamingos und Pelikane an, die im flachen Wasser Nahrung finden und brüten. Der Biologe, Weltenbummler und Naturfotograf Manfred Restin (http://restin.jimdo.com) reist seit 2007 immer wieder in den Süden Afrikas und hält auf seinen Reisen faszinierende Momente mit der Kamera fest. Am Ende des Rundgangs durch die Biosphäre Potsdam werden die Werke seiner neuesten Ausstellung „Great White Place – Der Etosha-Nationalpark“ präsentiert, die während seiner Tour durch den Etosha-Nationalpark im Jahr 2016 entstanden sind.

Die Ausstellung kann auch ohne Biosphäre-Eintritt besucht werden. Der Zugang erfolgt über den Biosphäre-Shop.

Täglich, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung

Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre Potsdam erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.

Treffpunkt: Urwaldsee am Café Tropencamp. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: