Öffentlichkeitsfahndung nach Straßenraub in Hamburg

POL-HH: 160601-3. Öffentlichkeitsfahndung nach Straßenraub POL-HH: 160601-3. Öffentlichkeitsfahndung nach Straßenraub

Hamburg (ots) – Tatzeit: 13.09.2015, 00:40 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Hasselbrookstraße

Die Hamburger Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem unbekannten Täter, der einen Handtaschenraub begangen hat.

Der unbekannte Täter schubste die spätere Geschädigte (33), sodass diese strauchelte und fragte sie anschließend, ob er ihr helfen könne. Dabei entriss er der 33-Jährigen die Handtasche und flüchtete. Die Geschädigte erlitt eine Schwellung am Auge und Hämatome an den Knien. Das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 144) hat die Ermittlungen übernommen, die bislang nicht zur Aufklärung der Tat führten. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin einen Beschluss zur Veröffentlichung von Täterfotos, die die Ermittler nach dem Raub sichern konnten.

Hinweise zu der abgebildeten Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: