Mutmaßlicher Ladendieb in Haft

Stuttgart-Süd (ots) – Polizeibeamte haben am Montagvormittag (13.11.2017) in einem Supermarkt am Marienplatz einen 27 Jahre alten Mann festgenommen, der offenbar im Verkaufsraum Lebensmittel konsumiert hatte, ohne diese zu bezahlen. Ein Zeuge beobachtete den offenbar unter Alkoholeinfluss stehenden Tatverdächtigen gegen 09.00 Uhr, wie er Lebensmittel konsumierte, ohne diese zu bezahlen. Im Anschluss wollte er den Supermarkt verlassen, der Zeuge hielt ihn jedoch auf und verständigte die Polizei. Während der Zeuge mit dem Tatverdächtigen im Büro auf die Polizei wartete, steckte der 27-Jährige offenbar zwei Fleecejacken, welche auf der dortigen Bank lagen, unbemerkt in seine Tasche. Die Jacken wurden erst bei der Durchsuchung der Tasche durch die Polizeibeamten festgestellt. Der einschlägig polizeibekannte Deutsche, der in den vergangenen Wochen mehrfach wegen gleichgelagerter Taten aufgefallen war und keinen festen Wohnsitz hat, wurde am Montag mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: