Historische Seiten

Vorschau
Foto: Dr. Werner Treß

 

Martin Luther und die Rezeption seiner judenfeindlichen Schriften
„Historische Seiten“ im Bildungsforum

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Historische Seiten“ spricht Dr. Werner Treß, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Moses Mendelssohn Zentrum für Europäisch-Jüdische Studien (MMZ) am Donnerstag, den 21.04.2016 um 17:30 Uhr im Bildungsforum Potsdam über Martin Luther und die Rezeption seiner judenfeindlichen Schriften.

Im Vorfeld des 500. Reformationsjubiläums ist in Forschung und Medien ein Streit darüber entbrannt, welche Bedeutung die judenfeindlichen Spätschriften Martin Luthers in der Geschichte der Evangelischen Kirchen hatten. Einerseits wird behauptet, dass solche Schriften wie „Von den Juden und ihren Lügen“ (1543) bis ins 20. Jahrhundert hinein überhaupt nicht bekannt gewesen sein. Demgegenüber steht die These, dass die judenfeindlichen Schriften Luthers spätestens zu Beginn des 19. Jahrhunderts bekannt waren und grundlegend für den modernen Antisemitismus wurden. Der Fokus des Vortrages liegt auf der Lutherrezeption im Kontext des aufkommenden Nationalismus im frühen 19. Jahrhundert am Beispiel des Wartburgfestes und des 300. Reformationsjubiläums im Jahr 1817.

Nach dem Vortrag soll das Thema zunächst an ausgewählten Textspielen vertieft werden. Anschließend wird zur Diskussion eingeladen. Dabei soll über die Frage nach der Wirkungsgeschichte der Luther´schen Judenschriften hinaus auch darüber diskutiert werden, ob heute, im Vorfeld des 500. Reformationsjubiläums ein zentrales Problem nicht auch der kollektiven Luther-Vergessenheit besteht.

Die gemeinsame Veranstaltungsreihe „Historische Seiten“ von Volkshochschule „Albert Einstein“ und Wissenschaftsetage (WIS), in Zusammenarbeit mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für Europäisch-Jüdische Studien (MMZ) und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF), lädt einmal im Monat, jeweils am Donnerstag, dazu ein, überraschende und aktuelle Blicke auf Geschichte und Gegenwart zu werfen.

Donnerstag | 21.04.2016 | 17:30 – 19:00 Uhr
Martin Luther und die Rezeption seiner judenfeindlichen Schriften
Dr. Werner Treß | Historiker
Bildungsforum Potsdam | SLB | Veranstaltungssaal | EG
Eintritt: 5,00 Euro
Um Anmeldung wird gebeten: vhsinfo@rathaus.potsdam.de

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: